Bezirk Bruck an der Leitha
Polizei nimmt erneut Schlepper fest

3Bilder

Im Bezirk Bruck an der Leitha hat die Polizei innerhalb weniger Tage erneut in einem Lkw geschleppte Personen aufgegriffen und den Schlepper festgenommen. 

BEZIRK BRUCK. (pa). In den Morgenstunden des 25. September 2020 griffen Bedienstete der Polizeiinspektion Regelsbrunn zehn syrische Staatsangehörige auf, die sich unberechtigt in Österreich aufhielten. Passanten nahmen die Fremden wahr und verständigten die Polizei. Die Aufgriffe erfolgten an zwei verschiedenen Örtlichkeiten im Gemeindegebiet von Haslau-Maria Ellend im Bereich der LB 9 und in Maria Ellend im Bereich der Heidestraße. Bei den aufgegriffenen Personen handelt es sich um Männer im Alter von 15 bis 50 Jahren. Alle zehn Personen wurden von den einschreitenden Polizisten gemäß dem Fremdenpolizeigesetz vorläufig festgenommen. Sie stellten einen Antrag auf internationalen Schutz und wurden zur weiteren Amtshandlung nach Schwechat verbracht.

Lkw in Haslau abgestellt 

Die einschreitenden Polizisten durchsuchten die Örtlichkeiten weiter und wurden im Zuge der Fahndungstätigkeiten auf ein rumänisches Sattelkraftfahrzeug aufmerksam, das bei der Bahnstation Haslau an der Donau auf einem Parkstreifen abgestellt war. Bei der Fahrzeugkontrolle konnten im Laderaum des Sattelaufliegers mehrere persönliche Gegenstände von vermutlich geschleppten Personen aufgefunden werden. Die Ladung, die aus tonnenschweren Metallteilen bestand, war nur unzureichend gesichert, sodass die Bordwand des Aufliegers stark nach außen gedrückt wurde. Der Lenker des Lkw, ein 63-jähriger türkischer Staatsangehöriger, hielt sich in der Fahrerkabine auf und schlief. Er wurde von Bediensteten der Polizeiinspektion Regelsbrunn wegen des Verdachts der Schlepperei vorläufig festgenommen.

Befragung der Zeugen

Kriminalisten des Ermittlungsbereiches Menschenhandel und Schlepperei im Landeskriminalamt Niederösterreich übernahmen die Amtshandlung. Die geschleppten Personen wurden als Zeugen befragt und gaben an, dass insgesamt zirka 45 Personen auf der Ladefläche von Rumänien über Ungarn nach Österreich transportiert worden seien. Der Großteil der geschleppten Personen soll an der Ausstiegsstelle im Gemeindegebiet Haslau-Maria Ellend von unbekannten Fahrzeuglenkern abgeholt und weiter nach Wien beziehungsweise Deutschland transportiert worden sein. Während der Fahrt sollen einige der Sicherheitsspanngurte abgerissen und dadurch Teile der tonnenschweren Ladung frei auf der Ladefläche umhergefallen sein. Die zehn aufgegriffenen Personen blieben unverletzt. Sie beschrieben die mehrstündige Fahrt jedoch als lebensbedrohlich. Für die Schleppung seien Beträge zwischen 4.000 und 7.800 Euro bezahlt worden.

Schlepper teils geständig

Der 63-jährige Lkw-Fahrer zeigte sich zur Schleppung nur teilweise geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.
Seitens des Landeskriminalamtes Niederösterreich, Ermittlungsbereich Menschenhandel und Schlepperei werden die Ermittlungen zur Ausforschung möglicher Mittäter und Auftraggeber fortgeführt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Verwöhn-Hotel liegt mitten im idyllischen Gasteinertal.
8

Gewinnspiel
Abonniere unseren Newsletter & gewinne einen Aufenthalt im 4-Sterne Hotel Bismarck in Salzburg

Newsletter abonnieren und gewinnen!Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Empfiehl den meinbezirk.at-Newsletter auch an Freunde und Bekannte! Denn unter allen zum Stichtag 07.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen