05.12.2017, 20:18 Uhr

Mit zwölf Flaschen Alkohol auf der Flucht

Diebe flüchteten mit Alkohol in Richtung Slowakei. (Foto: Symbolfoto: bm)

Slowaken flüchteten mit gestohlenem Alkohol Richtung Grenze. Dort war Schluss - für den Schnaps.

HAINBURG/WOLSTHAL. Wie die Polizei jetzt bekanntgab wurden am 20. November zwei Männer in einem Hainburger Supermarkt dabei beobachtet, wie sie insgesamt zwölf Flaschen Alkohol stahlen, diese in einen Trolli packten und das Geschäft wieder verließen. Einmal mehr ist es der Aufmerksamkeit einer Verkäuferin zu verdanken, dass die Täter geschnappt werden konnten, wenngleich sie recht glimpflich davonkamen.

Flucht Richtung Osten

Die Angestellte beobachtete die Männer auf ihrem Weg zum Auto, notierte sich Type und Kennzeichen, das sie sofort der Polizei am Notruf durchgab. Beamte der Polizeiinspektion Bad Deutsch Altenburg - AGM konnten die Täter in Wolfsthal stoppen und das Diebesgut sicherstellen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Korneuburg wurden die beiden 28-jährigen slowakischen Staatsbürger auf freiem Fuß angezeigt.

"In den seltensten Fällen"

Einen Insider aus dem Justizbereich gefragt, warum ausländische Ladendiebe auf freiem Fuß angezeigt werden sagt dieser: "Solange es keine gewerbsmäßige Betätigung gibt und auch keine Vorstrafen vorhanden sind, handelt es sich um Bagatelldelikte." Auf die Frage, ob diese auf freiem Fuß Angezeigten zur Verhandlung in Österreich erscheinen würden, antwortet er lediglich, "in den seltensten Fällen".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.