Wehrgeschichtliches Museum
Sonderausstellung in der Kaserne

Oberst Kurt Mitterer (Obmann des SWGM und Kurator der Ausstellung), Harald Gredler (Kurator der Ausstellung), LH Wilfried Haslauer, Oberstveterinär Ulrike Winter und Landesveterinärdirektor Josef Schöchl.
  • Oberst Kurt Mitterer (Obmann des SWGM und Kurator der Ausstellung), Harald Gredler (Kurator der Ausstellung), LH Wilfried Haslauer, Oberstveterinär Ulrike Winter und Landesveterinärdirektor Josef Schöchl.
  • Foto: SWGM/Mitterer
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Eine Sonderausstellung in der Schwarzenbergkaserne widmet sich den erzbischöflichen Truppen in Ost und West.

WALS-SIEZENHEIM. In heutigen Zeiten bringt man die Kirche nicht mit dem Heer in Verbindung. Aber in früheren Zeiten waren die Truppen der Fürsterzbischöfe am Balkan, beim Spanischen Erbfolgekrieg, in Belgien oder auf deutschem Boden für das Heilige Römische Reich im Einsatz. Wo, wer, wann genau und in welcher Stärke, das war bisher noch wenig erforscht. „Mit der Ausstellung ‚Salzburger Kontingente im Dienste des Kaisers‘ erforscht das Wehrgeschichtliche Museum einen bisher kaum beachteten Teil der Salzburger Geschichte“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer kürzlich bei einem Besuch in der Schwarzenbergkaserne.

Militärwesen im Erzbistum

Mehr als 13.000 Objekte zur Militärgeschichte umfasst die Sammlung des Wehrgeschichtlichen Museums in der Schwarzenbergkaserne in Wals-Siezenheim: Bücher, Bilder, Uniformen, alte und neue Waffen, Landkarten, Munition, Vorschriften, Großgeräte wie Panzer, Kanonen und Fahrzeuge, Medien, Ausrüstung, Dokumente und vieles mehr. Die Sonderausstellung gibt einen Überblick über das Militärwesen im souveränen Erzbistum, dokumentiert die Teilnahme Salzburger Kontingente an für Europa wichtigen Feldzügen und Schlachten in Ost und West und zeigt wichtige Waffenwirkungen im Laufe der Geschichte auf.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen