Freizeitanlage
Spatenstich in Oberndorf

Spatenstich der Freizeitanlage vor der Stadthalle und der Mittelschule: Innerkofler, Djundja, Kettl (v.L.n.R)
  • Spatenstich der Freizeitanlage vor der Stadthalle und der Mittelschule: Innerkofler, Djundja, Kettl (v.L.n.R)




  • Foto: Stadtgemeinde Oberndorf
  • hochgeladen von Gertraud Kleemayr

Die Stadtgemeinde Oberndorf investiert in die Zukunft der Kinder und Jugendlichen und baut ein Freizeitanlage mitten im Zentrum.

OBERNDORF. Vergangenen Freitag erfolgte durch Bürgermeister Georg Djundja, Sportstadtrat Dietmar Innerkofler und Planer Stephan Kettl der Spatenstich zum Bau der Freizeitanlage neben der Mittelschule und neben der Stadthalle im Zentrum von Oberndorf.

Die Anlage wird für die gesamte Öffentlichkeit frei zugänglich sein. Es wird zwei Beach-Volleyballfelder in Richtung Sportmittelschule und einen sogenannten „Funcourt“ geben.  In diesem „Funcourt“ können diverse Ballspiele von jung bis alt gespielt werden. Um auch wieder eine Fußballwiese anbieten zu können wird eine solche in Richtung der Parkplätze der Galerie angelegt. Vervollständigt wird die Freizeitanlage durch einen Trinkbrunnen, einen Tischtennistisch und mehrere Sitzmöglichkeiten sowie ausreichend Beschattung durch Bäume. Weiters wird ein Verbindungsfußweg von der Joseph-Mohr-Straße zur Stadthalle gebaut. Die Situierung der Anlage im Zentrum, ein Radständer im Eingangsbereich sowie die Nähe zum Lokalbahnhof ist ideal für die Erreichung zu Fuß oder mit dem Rad. Als Projektkosten für die gesamte Anlage sind 345.000 Euro veranschlagt und werden über GAF, Sportförderung des Landes und das Kommunale-Investitionspaket gefördert. Die Fertigstellung der Anlage ist Ende April 2021.


Auf Bürgerbefragung reagiert

Bürgermeister Georg Djundja zeigt sich erfreut über den Baustart der Freizeitanlage: „Wir errichten eine für die gesamte Bevölkerung frei zugängliche Freizeit-Sportanlage im Zentrum von Oberndorf. Damit erfüllen wir einen großen Wunsch der Kinder und Jugendlichen, im Zentrum von Oberndorf eine Freizeitsportanlage zu erhalten, wo sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit der Lokalbahn ganz einfach hinkommen können. Die Freizeitanlage rundet unser Angebot für die Kids im Zentrum von Oberndorf neben dem Skaterplatz und dem Jugendzentrum ab. Es war ein Wunsch, der von vielen Jugendlichen als auch in unseren #5110gestalten-BürgerInnen-Befragungen an mich herangetragen wurde. Mit dem Bau der Freizeitanlage konnten wir letzte Woche beginnen, so dass bereits im Frühling diese Anlage von uns allen, und im Speziellen von den Kindern und Jugendlichen genutzt werden kann.“

Soziale Kontakte für Kinder und Jugend wichtig

„Gerade für unsere Kinder und Jugendlichen sind die Einschränkungen aufgrund der Pandemie eine besonders herausfordernde Situation. Die Schule kann Großteils nur mittels Video Unterricht stattfinden. Und vor allem fehlen unseren Kindern und Jugendlichen die sozialen Kontakte und Erlebnisse in der Schule, in den Vereinen und in der Freizeit. Gerade diese sozialen Erlebnisse sind in der Entwicklung und im Erwachsenwerden so wichtig!“, beschreibt Bürgermeister Djundja die schwierige Situation für die Kinder und Jugendlichen aufgrund der Corona-Pandemie und weiter: „Daher ist es mir besonders wichtig, gerade jetzt in der Krise in die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen zu investieren. Daher trägt das Budget der Stadtgemeinde Oberndorf für 2021 den Titel Zukunftsbudget für unsere Kinder und Jugendlichen und beinhaltet vier große Projekte, welche heuer umgesetzt bzw. begonnen werden: Die Errichtung einer Freizeitanlage mit Multifunktionssportfläche und zwei Beachvolleyballplätzen im Bereich der Stadthalle. Der Ausbau der schulischen Nachmittagsbetreuung für die Volksschule und die allgemeine Sonderschule. Eine große Gebäude-, EDV- und Turnhallensanierung der Sportmittelschule Oberndorf. Sowie die thermische Sanierung der Turnhalle der HAK/HAS/PTS.“
Für alle diese Projekte wurden im laufenden Budget der Stadtgemeinde Oberndorf 3,8 Millionen Euro veranschlagt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen