Hunderte Besucher feierten mit den Salzburg Ducks den Super Bowl

Prominente Gäste und Politker schnürten die Laufschuhe für den guten Zweck.
  • Prominente Gäste und Politker schnürten die Laufschuhe für den guten Zweck.
  • Foto: Salzburg Ducks/Stefan Müller Fotografie
  • hochgeladen von Manuel Bukovics

WALS-SIEZENHEIM (buk). Mit einem umfangreichen Rahmenprogramm haben die Salzburg Ducks in der Walserfeldhalle den Super Bowl LI gefeiert. Dabei konnten sie hunderte Football-Fans begrüßen. Unter anderem wurde den Gästen Bullen Reiten, eine Wurfwand, Wettkämpfe auf zahlreichen Spielekonsolen und eine Kraftstation mit Bankdrück-Weltmeister Ewald Enzinger geboten. Als Show-Acts waren die eigenen Cheerleader, die Band "The Westside" und Sängerin "Rhania" mit von der Partie.

Laufen für den guten Zweck

Für den guten Zweck ging im Rahmenprogramm auch das von den Ducks ins Leben gerufene Charity-Event "Run4me" über die Bühne. Dabei mussten zahlreiche Prominente und Politiker entweder für die Wings-for-Life-Stiftung spenden, oder sich die Laufschuhe schnüren. Mit dabei waren etwa Sport-Landesrätin Martina Berthold, Landtagsabgeordnete Michaela Eva Bartel, Landtagsabgeordnete Angela Lindner, Gemeinderat Bernhard Auinger und Sport-Union-Geschäftsführer Bernd Frey. Insgesamt kamen dabei 1.020 Euro an Spenden zusammen.

Saisonvorbereitungen gestartet

"American Football erfreut sich immer größerer Beliebtheit", ist Ducks-Obfrau Christine Gappmayer überzeugt. "Diesem Trend wollten wir mit einer größeren Party gerecht werden. Die Gäste und die tolle Stimmung haben uns Recht gegeben." Sportlich geht es für die Footballer Anfang März mit einem Trainingscamp los, bevor die beiden Kampfmannschaften in die Saison starten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen