27.10.2016, 21:12 Uhr

Palfinger trotzt der divergenten Entwicklungen am Weltmarkt

Hoch hinaus will die Palfinger AG durch ihren Wachstumskurs. (Foto: Palfinger)

Mit Zuwächsen von Umsatz und Ergebnis will man den Wachstumskurs fortsetzen.

BERGHEIM (ap). „Die ersten neun Monate waren von Umsatzwachstum und Steigerungen der operativen Profitabilität gekennzeichnet", vermeldet Herbert Ortner, CEO der Palfinger AG. Das Unternehmen verzeichnete in den ersten drei Quartalen des Jahres 2016 anhaltendes Wachstum.


Umsatz deutlich gestiegen

Der Umsatz stieg um 10,9 Prozent und betrug 996,6 Millionen Euro – ein neuerlicher Rekordwert für die ersten drei Quartale. Insbesondere die positive Entwicklung in Europa, in nahezu allen Produktbereichen, sowie die Akquisition der norwegischen Harding-Gruppe trugen zur Geschäftsausweitung bei. Jedoch dämpfte die erforderliche Restrukturierung das Ergebnis. „Wir investieren derzeit in Restrukturierungen in Nordamerika und im Marinebereich, um dort die Margen deutlich zu erhöhen. Wir sind bestrebt, unseren nachhaltigen Wachstumskurs fortzusetzen und werden dies insbesondere im Marinebereich, den wir zum zweiten starken Standbein der Palfinger Gruppe ausbauen werden, durch weitere Akquisitionen erreichen,“ kommentiert Ortner.


Ergebnis über Vorjahreswert

Unterm Strich entwickelte sich die Profitabilität aber zufriedenstellend. Das Konzernergebnis der ersten drei Quartale 2016 liegt mit 49,7 Millionen Euro um 3,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Auftragseingang lässt laut Management eine Fortsetzung der insgesamt guten, jedoch regional divergenten Geschäftsentwicklung der Palfinger Gruppe im vierten Quartal 2016 erwarten. Man gehe für das Gesamtjahr von einem Umsatzwachstum von rund zehn Prozent sowie eine Ergebnissteigerung aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.