S 10
Startschuss für UVP-Verhandlung

Bürgermeister Günter Lorenz (ÖVP) hält "die überbordende Bürokratie in unserem Land" für einen "Bremsklotz in unserer Weiterentwicklung".
2Bilder
  • Bürgermeister Günter Lorenz (ÖVP) hält "die überbordende Bürokratie in unserem Land" für einen "Bremsklotz in unserer Weiterentwicklung".
  • Foto: Gemeinde Rainbach
  • hochgeladen von Roland Wolf

RAINBACH. Morgen, Dienstag, 17. November, 10 Uhr, startet die UVP-Verhandlung für den nächsten Bauabschnitt der Mühlviertler Schnellstraße (S 10) von Freistadt Nord bis Rainbach Nord. Die Verhandlung ist für drei Tage angesetzt und erfolgt per Videokonferenz. Am Dienstag geht es unter anderem um die Themen Verkehrssicherheit, Raumplanung, Ortsbild und Tunnelsicherheit. Im zweiten Block werden am Mittwoch, ab 9.30 Uhr, Lärm, Luftschadstoffe und Klima abgehandelt. Zum Abschluss stehen am Donnerstag, ab 9.30 Uhr, Geologie, Naturschutz und Landschaftsbild im Mittelpunkt. 

Rainbachs neuer Bürgermeister Günter Lorenz hofft auf ein möglichst kurzes Verfahren: "Wie lange in Rainbach schon an einer längst überfälligen Verkehrslösung geplant wird, ist sehr bemerkenswert. Ich bin nun der dritte Bürgermeister, den diese Thematik begleitet. Die Geduld bei der Bevölkerung ist mehr als ausgereizt. Die Verfahren dauern einfach viel zu lange. In einer sich immer schneller bewegenden Zeit wird das Tempo bei Großprojekten immer langsamer. Das versteht kein Mensch mehr." Für Lorenz ist die "überbordende Bürokratie in unserem Land" ein "Bremsklotz in unserer Weiterentwicklung".

Zuletzt kritisierte auch Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ) "einzelne Autogegner, die sämtliche legistische Möglichkeiten ausnutzen, um wichtige Projekte zu verzögern." Das nehme tausenden Bürgern die Chance auf mehr Lebensqualität. "Weder die Bewohner des Bezirkes Freistadt noch ich sehen es ein, wenn deswegen die Entwicklung einer ganzen Region verhindert wird."

Klaus Reichinger von der Bürgerbewegung für Rainbach ließ den Landesrat via Facebook wissen: "Warum die Aufregung, Herr Landesrat? Wir weisen seit Jahren öffentlich auf Mängel in den Erhebungen der Asfinag-Experten hin. Und ihr Politiker habt uns immer erzählt, dass eh alles passt. Aber schon jetzt, wo unsere Einsprüche noch nicht einmal verhandelt wurden, haben wir es aufgrund der Bewertung des UVP-Gutachters Schwarz auf Weiß, dass wir recht hatten! Vielleicht sollten Sie jetzt einmal jene zur Verantwortung ziehen, welche diese Einwendungen immer als lächerlich abgetan haben, anstatt unschuldige Bürger mit Dreck zu bewerfen!"

Weiterbau der S 10 steckt in der Sackgasse (15.11.2020)

Umweltverträglichkeitsprüfung – UVP (Wikipedia)

Bürgermeister Günter Lorenz (ÖVP) hält "die überbordende Bürokratie in unserem Land" für einen "Bremsklotz in unserer Weiterentwicklung".

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen