Nachhaltigkeitsmesse
BioRegion Mühlviertel präsentiert sich auf WearFair

Kreative Ausstellungsstände von Bio-Kräuterhof Aufreiter.
4Bilder
  • Kreative Ausstellungsstände von Bio-Kräuterhof Aufreiter.
  • Foto: BioRegion Muehlviertel
  • hochgeladen von Elisabeth Klein

Vergangenes Wochenende ging die WearFair+mehr in der Linzer Tabakfabrik über die Bühne. Erstmals mit dabei: Der Verein BioRegion Mühlviertel mit 25 seiner Mitgliedsbetriebe, die eine bunte Auswahl der biologischen Lebensmittel aus dem Mühlviertel präsentierten und für die Besucher aufkochten.

LINZ, MÜHLVIERTEL. Von 2. bis 4. Oktober präsentierte die WearFair+mehr, Österreichs größte Nachhaltigkeitsmesse, in der Linzer Tabakfabrik mit rund 160 Ausstellenden innovative Ideen und Produkte für einen fairen und nachhaltigen Lebensstil. "Gerade in Zeiten wie diesen ist die Messe ein Zeichen der Solidarität, um nach dem Lockdown den richtigen Teil der Wirtschaft wieder anzukurbeln", betont Geschäftsführer Wolfgang Pfoser-Almer. Sicherheitsvorkehrungen spielten dieses Jahr eine große Rolle. Knapp 30 Seiten umfasste das ausführliche Corona-Präventionskonzept, das ein Stattfinden der Messe ermöglichte. 

Kulinarische Reise durchs Mühlviertel

Ein besonderes Highlight dieses Jahr war die große Anzahl an Ausstellern aus dem Mühlviertel unter dem Dach des Vereins BioRegion Mühlviertel. Mehr als 20 Produzenten präsentierten, was das Mühlviertel an biologischen Lebensmitteln alles zu bieten hat: Vom klassischen Bio-Leinöl über Chilli-Saucen, Tees und Gewürzen, Pilzspezialitäten bis hin zu Fleischprodukten konnten sich die Besucher quer durch das Mühlviertler Bio-Sortiment kosten.
„Die biologische Wirtschaftsweise hat sich im Mühlviertel, auch aufgrund der geografischen Bedingungen, über Jahrzehnte gefestigt", sagt Agrar-Landesrat Max Hieglsberger. "Bäuerliche Direktvermarkter und der biologischen Wirtschaftsweise verschriebene Lebensmittelverarbeiter bringen authentische Produkte in besonderer Qualität und einzigartiger Vielfalt hervor." Die WearFair bot den perfekten Rahmen, um die Menschen hinter diesen Produkten kennenzulernen und mehr über die Herstellung zu erfahren. Die bäuerliche Produktion kam durch den Messeauftritt mitten in die Stadt zu den Konsumenten. 

Für komplette Gastro verantwortlich

Die BioRegion Mühlviertel hat neben dem Gemeinschafts-Auftritt der Mitgliedsbetriebe auch erstmals die gesamte gastronomische Versorgung der Messebesucher übernommen. Angefangen von klassischen Bio-Speisen aus dem Mühlviertel wie Speck- und Grammelknödel über Burger bis hin zu veganen Eintöpfen wurde Besuchern alles geboten, was das Herz begehrt. Die stellvertretende Obfrau des Vereins BioRegion Mühlviertel, Eva Eder, erklärt die Motivation dahinter: „Die WearFair hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt. Ich habe es aber immer schon als unpassend empfunden, dass scheinbar kein regionaler Caterer mit oberösterreichischen Lebensmitteln für die Messe zu finden war. Daher haben wir die Versorgung der Besucher in die Hand genommen, mit hochqualitativen Bio-Lebensmitteln aus der unmittelbaren Region – direkt vom Bauern. Damit setzen wir ein Statement ganz im Zeichen der Zeit. Eine Win-Win-Win-Situation quer durch die Supply Chain vom Landwirt über den Messebesucher bis zur Messe selbst.“

Über den Verein BioRegion Mühlviertel

Im Jahr 2000 hat es in Oberösterreich 2.500 Bio-Bauern gegeben – 7,5 Prozent der Gesamtbetriebe. 2019 sind es 4.800, also fast doppelt so viele. Aufgrund der generellen Abnahme der Betriebsanzahl beträgt der Bio-Anteil heute bereits 20 Prozent. Eine besondere Dichte an Bio-Betrieben findet sich im Mühlviertel. Mehr als 50 Prozent der oberösterreichischen Bio-Bauern sind hier zu finden. Mit Mut und Entschlossenheit, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sowie der Freude am gemeinsamen Handeln konnte die BioRegion Mühlviertel aus einem Regionalentwicklungsprojekt, das 2010 vom Land OÖ initiiert wurde, herauswachsen und sich über die Region hinaus etablieren. Das Netzwerk BioRegion Mühlviertel umfasst heute 150 Mitgliedsbetriebe.

Anzeige
Die LINZ AG ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus ein Vorbild, wenn es um Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit, Kundenorientierung und Innovationskraft geht.
Video 3

Zukunft leben mit der LINZ AG

Die LINZ AG sorgt mit ihren umfassenden Dienstleistungen dafür, dass die Lebensqualität in Linz und Umgebung konstant auf höchstem Niveau liegt – und dass das auch in Zukunft so bleibt. Über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei der LINZ AG 365 Tage im Jahr im Einsatz, damit es in der oberösterreichischen Landeshauptstadt und 116 Umlandgemeinden an nichts fehlt. Das Unternehmen sichert die Grundversorgung der Menschen in der Region und stellt wesentliche Infrastruktur für den Alltag...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen