12.07.2018, 15:38 Uhr

Junge ÖVP ruft Kampagne "Mei Dahoam" aus

Junge Nationalrätinnen (von links): Claudia Plakolm, Johanna Jachs. (Foto: JVP/Fabian Graf)
BEZIRK FREISTADT. "Für junge Menschen ist es ein entscheidendes und wichtiges Ereignis, wenn sie die elterlichen Wohnräume verlassen und in ihre ersten eigenen vier Wände übersiedeln", sagt die Landesobfrau der Jungen ÖVP (JVP), die Nationalratsabgeordnete Claudia Plakolm (23) aus Walding (Bezirk Urfahr-Umgebung). "Die erste Wohnung ist enorm wichtig auf dem Weg zur Selbstständigkeit."

Aus diesem Grund hat sich die JVP dazu entschlossen, in diesem Jahr den Fokus auf das Thema Wohnen zu legen und die Kampagne "Mei Dahoam" ins Leben gerufen. "Damit unterstützen wir junge Wohnungssuchende und Häuslbauer und stehen unter anderem mit Informationsabenden, Ideen und politischen Zielen für den Wohnbau mit Rat und Tat zur Seite."

Das neue Veranstaltungsformat nennt sich "Meine 4 Wände" und informiert Jugendliche, die vor ihrem ersten Umzug stehen, zu Themen wie Finanzierung, Bauordnung, Mietvertrag und Versicherung. Kooperationspartner sind die Raiffeisenlandesbank, die OÖ Versicherung, die Arge Eigenheim und die Firma Wimbergerhaus aus Lasberg.

"Die Veranstaltung ist die ideale Möglichkeit, offene Fragen zu stellen und sich über viele Aspekte des Wohnens zu informieren", sagt die Bezirksobfrau der JVP, die Nationalratsabgeordnete Johanna Jachs (26) aus Freistadt. "Neben Fachvorträgen von Experten gibt es im Anschluss die Möglichkeit, individuelle Sprechstunden wahrzunehmen und beispielsweise einen Mietvertrag Korrektur lesen zu lassen." Im Bezirk Freistadt wird der Informationsabend "Meine 4 Wände" Ende August/Anfang September stattfinden.

Im Bezirk Freistadt zählt die JVP aktuell 14 Ortsgruppen mit 1.530 Mitgliedern. Auf ihre Initiative hin wurden in Freistadt und Pregarten bereits zwei Projekte für "Junges Wohnen" umgesetzt. "Ziel ist ein drittes Projekt dieser Art", sagt Jachs. Bei diesem Thema ist es ihrer Meinung nach besonders wichtig, auch Glasfaseranschlüsse mitzudenken. "Denn ohne schnelles Internet wird in Zukunft kein Auskommen sein."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.