11.10.2017, 10:24 Uhr

Digitalisierung als Chance für Linzer Kleinbetriebe

Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Eine Förderung regionaler Betriebe brächte diesen einen Startvorteil. (Foto: Aaw/Panthermedia)
Der digitale Wandel verändert den Linzer Wirtschaftsraum. Neue Geschäftsmodelle entstehen – diese bieten auch klein strukturierten Unternehmen Chancen. In der Landeshauptstadt existieren 2.365 Betriebe mit einem bis vier Beschäftigten. Derzeit stünden Gründern zahlreiche Hürden im Weg, erklärt der Finanzsprecher der Linzer Grünen, Bernhard Seeber. Bei innovativen Geschäftsideen müssten derzeit um bis zu vier Gewerbescheine angesucht werden. Ein "echter One-Stop-Shop" für Beratung, Gründung, Förderung, Steuer und Sozialversicherung würde vieles vereinfachen, so Seeber. Daneben seien auch Genehmigungsverfahren für Klein- und Mittelbetriebe zu lang. Auch eine Ökologisierung könnte Anreize für den Wirtschaftsraum schaffen. Bereits jetzt berücksichtigt die Stadt Linz bei ihren Beschaffungen regionale, soziale und ökologische Kriterien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.