Graz - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Das Logo als "Nachhaltiges Unternehmen 2021" lässt sich (wie im Biomode-Store Apflbutzn in der Sporgasse) an Tür und Webseite platzieren.
10

Nachhaltig und regional
Große Bühne für Kleinunternehmen

Wirklich nachhaltige Betriebe aus der Region sind oft schwer zu finden, wenn man danach sucht. Eine neue Online-Plattform will lokale Unternehmer sichtbar machen.  Nachhaltiges und regionales Kaufen erlebt derzeit einen Aufschwung. Ob alle Unternehmen, die sich nach außen hin den Stempel der Nachhaltigkeit aufdrücken, das auch wirklich sind, ist eine andere Frage. Das Grazer Institut für Nachhaltiges Wirtschaften will nun für Transparenz sorgen und "WIRK-lich" nachhaltige Unternehmen als solche...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Dort, wo der gelbe Kochlöffel hängt: Die Dorfwirte Thomas Stadtegger und Andreas "Ritschi" Tatzl.
1 Video 28

Die steirischen Dorfwirte
Aus dem Seelenleben eines Dorfwirtes (+Video)

Am 19. Mai sperren im ganzen Land die Gasthäuser wieder auf, mit dabei natürlich auch die Dorfwirte. Was braucht ein Dorf? Eine Kirche, einen Friedhof, eine Schule, ein Geschäft – und vielleicht am wichtigsten, weil das heimliche Zentrum des Ortes, ein Wirtshaus. Von diesem Grundgedanken, das heimliche Zentrum des Ortes zu sein, haben sich die "Steirischen Dorfwirte" nie wirklich entfernt – auch die Corona-Pandemie konnte an dieser Fixierung nicht wirklich rütteln. Jetzt freuen sich die Wirte,...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Markus Hackl
Mehr Jugendliche für die Lehre begeistern: Bauer (li vorne) und Moscher-Tuscher (re. vorne) vom Wirtschaftsbund.

Wirtschaftsbund
Mehr Meister*innen für Graz

In Graz gibt es trotz Krise mehr Lehrstellen als Lehrlinge: Nun will der Wirtschaftsbund Abhilfe schaffen. Mit Lehre zum Berufserfolg: Der Wirtschaftsbund hat einen Inhaltsprozess gestartet. Ziel ist es, mehr Jugendliche auf offene Lehrstellen in Graz aufmerksam zu machen. Denn im Moment gibt es mehr offene Stellen als Suchende. Fachkräftemangel ist ein Thema. Dennoch beginnen nur wenige Jugendliche nach der 9. Schulstufe eine Lehre. "Leider sehen viele Eltern den akademischen Weg noch immer...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Auch die Grazer Unternehmer waren von den Lockdowns betroffen. Rund 48 Millionen erhielten sie bisher aus dem Härtefall-Fonds.
3

Bilanz Härtefall-Fonds
Millionen-Hilfe für Grazer Unternehmen

Aktuelle Zahlen zeigen: Vom Härtefall-Fonds profitieren Grazer Unternehmen im Ausmaß von rund 48 Millionen. Vor Beginn der Coronapandemie hätte sich wohl kein Unternehmer in Österreich auch nur ansatzweise vorstellen können, von heute auf morgen nicht mehr arbeiten zu dürfen. Die Gesundheitskrise hat zu Lockdowns geführt und zahlreiche Wirtschaftstreibende in die Bredouille gebracht. Die österreichische Bundesregierung antwortete im Vorjahr dann mit dem Härtefall-Fonds als...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Top: Die Umsätze der Abfallwirtschaft stiegen stark.
3

Holding-Bilanz
Coronakrise erfasst nicht alle Sparten

Holding Graz zieht Bilanz über das Coronajahr 2020: Das Umsatzminus fällt relativ moderat aus. Mehr Müll, weniger Freizeit: Könnte man so die Bilanz eines Unternehmens zusammenfassen? Diese verkürzte Darstellung wird dem brandaktuellen, 116 Seiten starken Geschäftsbericht der Holding Graz freilich nicht gerecht – und doch zeigt sich dadurch, wie unterschiedlich die einzelnen Leistungsbereiche im Krisenjahr 2020 abgeschnitten haben. Holding-CEO Wolfgang Malik redet jedenfalls nicht um den heißen...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Steigflug: Im Science Park Graz werden 35 Start-ups – auch gemeinsam mit der Weltraumagentur ESA – entwickelt.
2

Graz ist die beste Gründer-Stadt

"Austrian Startup Monitor" weist Graz als beliebteste heimische Örtlichkeit bei Neugründern aus. In Sachen Lebensqualität liegt Graz in vielen Rankings weit vorne. Besonders wohl scheinen sich aber vor allem die Jungunternehmer zu fühlen. Das lässt sich zumindest aus den Ergebnissen des aktuell erschienenen "Austrian Startup Monitor", der den Wirtschaftsstandort aus Sicht von Hightech-Gründern unter die Lupe nimmt, herauslesen. Quantitativ rangiert die Murmetropole nach Wien auf Platz zwei:...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Kreative Wirtsleute: Carmen Poglitz-Raffler und Küchenchef Christian Raffler haben in Wetzelsdorf einen "Gourmetomat" aufgestellt.
2

Menü auf Knopfdruck
"In schwierigen Zeiten muss ich selbst schauen, mein Schiff gerade zu halten"

In Wien sorgt der nachhaltige Essenlieferant Rex-Eat schon seit Längerem für einen vollen Magen mit einem guten umweltbewussten Gewissen. Demnächst wagt das Unternehmen auch den Sprung nach Graz. Solange müssen hungrige Grazer aber gar nicht mehr auf eine umweltfreundliche Alternative von Take away und gelieferten Speisen aus dem Glas warten. Carmen Poglitz-Raffler, die den Lindenwirt in Wetzelsdorf betreibt, setzt schon länger auf Menüs aus dem altbewährten Rex-Glas. Nun gibt es die...

  • Stmk
  • Graz
  • Andrea Sittinger
In Graz sind die Immo-Preise höher als in der Rest-Steiermark.

Das Bundesland der Preisunterschiede

In der Steiermark liegen Immobilienpreise teilweise klar unter dem Österreich-Durchschnitt. Bei den Preisunterschieden innerhalb eines Bundeslandes liegt die grüne Mark dafür im Spitzenfeld. Während nämlich Baugrund in Graz und Umgebung aufgrund der Ballungszentrumsfunktion deutlich teurer ist als im nationalen Schnitt, kann von Spitzenpreisen in der Ost- und Südoststeiermark keine Rede sein. So kostet der Quadratmeter Baugrund dort weniger als ein Zehntel dessen, was in Graz-Stadt bezahlt...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Gehen am Flughafen Graz in absehbarer Zeit die Lichter aus? Die FPÖ will das verhindern.
1 Aktion 2

FPÖ Steiermark kämpft für Flugverbindung Graz-Wien

Wie geht es mit dem Flughafen Graz weiter? Diese Frage wird aktuell wieder heiß diskutiert, nachdem Umweltministerin Leonore Gewessler in einem TV-Interview das Aus der Kurzstreckenverbindungen von Graz und Klagenfurt nach Wien für jenen Zeitraum ins Auge fasst, wenn die Südstrecke (Koralmbahn, Semmering-Basistunnel) fertiggestellt ist. Nachdem bereits Wirtschaftskammer und Industriellenvereinigung dieser Idee ablehnend gegenüber stehen, hat sich nun auch die steirische FPÖ in Gestalt von LAbg....

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Anzeige
20 % Comeback-Rabatt: Alle Gäste des ALPRIMA Aparthotel Hinterstoder können sich freuen.
2

Öffnung am 21. Mai 2021
20 Prozent Comeback-Rabatt im ALPRIMA Aparthotel Hinterstoder

Nach sieben Monaten öffnet das ALPRIMA Aparthotel Hinterstoder ab 21. Mai 2021 erstmals wieder seine Pforten. Alle Gäste können sich über einen Comeback-Buchungsrabatt freuen, das Hotelteam hat sich in der Zwischenzeit mit neuen Serviceleistungen für die Sicherheit und Gesundheit der Gäste in Stellung gebracht. HINTERSTODER. Gesundheit, Sicherheit und Gratisstorno: Das Grund-Konzept mit Selbstversorger-Apartments für Familien und Sportler ist bestens geeignet für Zeiten, in denen zu viel...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Wie man mit Fehlern richtig umgeht, ist bei den Fuckup-Nights zu hören. Unternehmer erzählen, was bei ihnen so richtig schiefgelaufen ist.
3

Fuckup Nights und New Work Wirbel
Wer scheitert, lernt schneller

Storys vom Scheitern statt der ewigen Erfolgsgeschichten: "Fuckup" heißt das Format, das aus Fehlern lernen will. Unternehmer:innen von ihren größten Fehlern erzählen hört man nicht alle Tage: "Was war dein Fuckup?", diese Frage stellt Moderatorin Lisa Steindl sechs Mal im Jahr den Speaker:innen bei den "Fuckup-Nights". Ein Format, das Geschichten vom beruflichen Fall und den Lehren daraus eine Bühne bietet. New Work WirbelAuch morgen Abend werden in Graz wieder Geschichten vom Scheitern und...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Anzeige
Das von der Stadt Graz und Holding Graz 2015 entwickelte Modell "tim – täglich.intelligent.mobil" bildet die Grundlage für die multimodalen Verkehrsknoten, die derzeit im Steirischen Zentralraum errichtet werden und die ein Projekt zur Regionalen Klimawandelanpassung darstellen.
3

Regionalentwicklung
Was Klima und Umwelt stärkt

Der Klimawandel und die Anpassung an diesen erfordern zahlreiche aktive Strategien. Die zentralen Themen dabei sind die Energiewende hin zu erneuerbaren Energieträgern, die Absicherung regionaler Versorgung mit Rohstoffen sowie mit land- und forstwirtschaftlichen Produkten. In den letzten 150 Jahren ist die durchschnittliche Jahrestemperatur im Alpenraum um 1,8 Grad Celsius gestiegen. Bis 2050 ist für die Steiermark mit einer weiteren Zunahme von 1,4 Grad Celsius zu rechnen. Dies wirkt sich auf...

  • Stmk
  • Graz
  • Steiermark WOCHE
Blicken optimistisch in die Zukunft: Florian Stryeck, Martin Schaller, Ariane Pfleger, Rainer Stelzer (von links)

Bilanz 2020: Raiffeisen Steiermark weist trotz Krise stabile Ergebnisse aus

"Einem breit getragenen Aufschwung steht nichts im im Weg": Mit diesem Satz des IV-Chefökonoms Christian Helmenstein leitete Raiffeisen-Steiermark-Generaldirektor Martin Schaller die alljährliche Bilanz-Pressekonferenz ein. Der Ausblick sei positiv, dementsprechend versuchte Schaller auch, das "C"-Wort in seinen Ausführungen zu vermeiden. Und dennoch: "2020 wird in die Annalen eingehen. Es war ein besonderes Jahr, in dem sich das operative Geschäft der Raiffeisen-Bankengruppe Steiermark und der...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Infosessions zu berufsbegleitenden Weiterbildungen starten kommende Woche bei Uni for Life.

Online Infodays
Live-Sessions für Weiterbildung

Wer die Krise für berufsbegleitende Weiterbildung nutzen will, kann sich am 28. und 29. April hinter den Bildschirm klemmen: Im Rahmen der Online-Infodays von Uni for Life gibt es Inputs für Fortbildungen in Wirtschaft, Recht, Bildung, Sozialem, Sprache, Kommunikation sowie Gesundheit, Naturwissenschaften, Gesellschaft und Weltanschauung. Ein Teil beschäftigt sich mit Förderungsmöglichkeiten. Die Anmeldung zu den einzelnen Sessions ist bis 27. April 2021 möglich. Mehr Infos:...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Lehrlinge, die coronabedingte Einschränkungen erlebt haben...
2

"Digi Scheck"
Drei Mal 500 Euro Weiterbildungsbonus für Lehrlinge

Seit Anfang April gibt es für Lehrlinge den "Digi Scheck". Jedem Lehrling werden damit drei Mal im Jahr je 500 Euro für eine Weiterbildungsmaßnahme gezahlt. In Graz könnten davon rund 3.770 Lehrlinge in 1.029 Lehrbetrieben profitieren. "Wir sehen, dass Lehrlinge und Betriebe aufgrund der Covid-19-Krise besondere Unterstützung brauchen, aber auch besonders leistungsorientierte Lehrlinge können durch die neue Subvention in ihren Interessen weiter gefördert werden“, so die Grazer Nationalrätin...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Stellen auf Basis von Hefe Proteine her: Rinnofner (l.), Gangl
3

Ideenfeuerwerk als Gründer-Startrampe

Vom Einwegbecher bis zur Bremsrevolution: Der Science Park Graz kürte die besten Start-up-Ideen. Neue (Geschäfts-)Ideen braucht das Land: Und genau deshalb veranstaltete der Hightech-Inkubator Science Park Graz bereits zum 15. Mal die "Start-up Idea Competition". Aufgrund der Coronapandemie wanderte das Event ins Netz, wo mehr als 220 innovative Ideen präsentiert wurden. Eine Jury mit Vertretern aus Wirtschaft, Forschung und Medien zeichnete die zukunftsträchtigsten Einfälle in den sechs...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Lädt zur Online-Messe der Grünen Wirtschaft ein: A. Kern

Online-Messe für nachhaltiges Wirtschaften

Die Impulsreihe "Zukunftsfähig wirtschaften – wie geht das?" der Grünen Wirtschaft rund um Landessprecherin Andrea Kern geht mit einer Online-Messe in die dritte Runde. Am 22. April (17 bis 19 Uhr/via Zoom) werden Nachhaltigkeitsinitiativen praktische Tipps geben. Beim für alle Teilnehmer kostenlosen Event dabei sein werden Silke Leichtfried (Nachhaltige Steiermark), Gerhard Maier (Green Market), Rüdiger Wetzl-Piewald (Social Business Club Styria), Ulli Fejer und Ilse Lang (Gemeinwohl Ökonomie...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Der Ohrenschoner hilft Menschen, die dauernd eine Maske tragen.
2

Entlastung für FFP2-Maskenträger

Grazer Unternehmen LayerLab entwickelte Ohrenentlastungsbügel. Bereits seit mehr als zwei Monaten gilt die FFP2-Maskenpflicht in Öffis, sämtlichen Handelsgeschäften, in Ämtern und Behörden sowie auch bei Arzt- oder Spitalsbesuchen. Jene Personen, die die Maske im medizinischen Bereich oder in Supermärkten ganztägig tragen müssen, klagen oft über Schmerzen oder Druck auf die Ohren, der durch die Bänder der Masken entsteht. Das Grazer Unternehmen LayerLab entwickelte nun spezielle Ohrenschoner,...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Anzeige
Dipl.-Ing. Werner Brugner (Kammerdirektor) LR Johann Seitinger, Claudia Tscherner (Spargelbäurin) und Mag. Christoph Holzer (Geschäftsführer SPAR Steiermark und Südburgenland), präsentieren den steirischen Spargel, der bei SPAR steiermarkweit erhältlich ist.
Video

Video
Spargel aus der Steiermark ab sofort bei SPAR erhältlich

Die Spargelsaison hat sich bereits angekündigt, nun ist es auch endlich soweit: Der steirische Spargel ist ab sofort bei allen SPAR-Märkten in der Steiermark erhältlich. Die Kälte machte den Spargelbauern in den letzten Wochen noch zu schaffen. Es wären aber nicht die "jungen WILDEN Gemüsebauern", wenn sie sich davon unterkriegen lassen würden: Seit 2019 gibt es die Kooperation zwischen den innovativen Landwirten und SPAR. Die Anbaufläche hat sich seitdem auf über 50 Tonnen grünen und weißen...

  • Steiermark
  • Simon Michl
Österreich als Kulturland ist auch eine Nation der Verleger: Allein in Graz sitzen 77 Verlage. Der Droschl-Verlag (Bild) hat nun für Aufsehen gesorgt.
Aktion 4

Corona bescherte Verlegern "Achterbahnfahrt"
Grazer Verlag erstmals auf Belletristik-Shortlist

Erstmals in der Geschichte schafft es ein Grazer Verlag auf die Belletristik-Shortlist der Leipziger Buchmesse. Graz ist ganz und gar nicht verlegen, wenn es um die Leistungen seiner VerlegerInnen geht. Auf der Shortlist stehen jedes Jahr die fünf besten Bücher. Nach den Verlagen Jung und Jung (2008) und Residenz (2013) ist der Grazer Literaturverlag Droschl erst der dritte österreichische Verlag, der diesen Sprung in die enge Auswahl schafft. "Diese Nominierung ist großartig, weil das Buch...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Teil des 6G-Forschungs-Konsortiums: Klaus Witrisal

6G-Forschung mit Grazer Know-how

Während in Europa der 5G-Ausbau ein großes Thema ist, arbeitet ein länderübergreifendes Konsortium bereits an der nächsten Generation – Stichwort 6G. Maßgeblich daran beteiligt ist neben den heimischen Firmen Technikon und Nxp auch das Institut für Signalverarbeitung und Sprachkommunikation der TU Graz. "Die Welt wird immer vernetzter. Mehr und mehr Daten müssen von immer mehr drahtlosen Geräten ausgesendet, empfangen und verarbeitet werden", erklärt TU-Forscher Klaus Witrisal. Im Rahmen des...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Präsentierten heute eine im deutschsprachigen Raum einzigartige Studie zur digitalen Selbsteinschätzung: Studienleiterin Michaela Stock, Rektor Martin Polaschek und Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (v. l.).

Neue Studie
Uni Graz checkt digitale Skills ihrer StudienanfängerInnen

StudienanfängerInnen haben 113 Fragen zu ihrem digitalen Know-How beantwortet. Das nimmt sich die Universität Graz daraus mit. Erstmals im deutschsprachigen Sprachraum wurde die digitale Kompetenz von StudienanfängerInnen untersucht. Bereits vor Corona hat die Universität Graz ein Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, wie es um die digitalen Skills ihrer StudienanfängerInnen bestellt ist. Digitale SelbsteinschätzungAuffallend bei den Ergebnissen: Ein Gender-Gap. Die Selbsteinschätzung...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Die Forschungs- und Lernfabrik der TU Graz, kurz smartfactory@tugraz, ist ein Ort für die Aus- und Weiterbildung im Bereich Industrie 4.0, an dem Unternehmen auch digitalisierte Produktionstechnologien in einer geschützten Umgebung erproben können.
3

smartfactory startet in Vollbetrieb
Lernfabrik für Unternehmen, Studierende und SchülerInnen

Das TU-Versuchslabor "Smartfactory" startet mit April nun im Vollbetrieb. Die gesamte Pilotfabrik "smartfactory@tugraz"der ist mit 5G ausgestattet, Planungsprozesse können damit in Echtzeit miteinander vernetzt werden. Ein spezielles Software-Paket gewährleistet die Datensicherheit in der 300 Quadratmeter großen Fabrik, indem Abweichungen von den sonst üblichen Datenströmen erkannt werden und ein Alarm ausgelöst wird. Geräte in der SmartfactoryDie Geräte stehen nicht nur für TU-Studierende und...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Ein junges Paar aus Wien genoss das "Probewohnen" in Pöllauberg sichtlich und denkt in Zukunft ernsthaft über einen Umzug nach.
2

Die starken steirischen Regionen

Der gesellschaftliche Wandel stellt die Regionen vor neue Aufgaben und Herausforderungen. Zusammenhalt, Solidarität und die Integration aller Menschen – das sind Faktoren, die eine erfolgreiche Region ausmachen. Aufgrund ständiger gesellschaftlicher Veränderungen ist dies eine permanente Herausforderung, die die Regionen immer wieder vor neue Aufgaben stellt. Durch sichere Arbeitsplätze, ein innovatives Bildungssystem und Chancengleichheit werden Zusammengehörigkeit und eine intakte...

  • Stmk
  • Graz
  • Cindy Thonhauser

Wirtschaft aus Österreich

Im "Öffnungs-Szenario" rechnet das Wifo für dieses und kommendes Jahr mit einem Anstieg der Wirtschaftsleistung um 2,3 und 4,3 Prozent. Der Arbeitsmarkt wird sich trotz Wirtschaftsaufschwungs nur langsam erholen.
Aktion 2

Wifo-Prognose
Arbeitslosenrate erreicht erst 2025 wieder Vorkrisenniveau

Das Wirtschaftsforschungsinstitut Wifo erwartet mit dem Abklingen der Corona-Krise eine – teilweise kräftige – wirtschaftliche Erholung. Die Arbeitslosenrate wird aber nur langsam sinken und erst 2025 wieder auf dem Vorkrisenniveau sein.  ÖSTERREICH. Ausgehend von der schwersten Rezession der Nachkriegszeit im vorigen Jahr erwartet das Wifo in seiner neuen Mittelfristprognose für alle Jahre bis 2025 ein reales Wirtschaftswachstum. Öffnungs-Szenario vs Lockdown-SzenarioDas BIP war im Corona-Jahr...

  • Julia Schmidbaur
Gemeinsam mit den Unternehmen fordern die Umweltschutzorganisationen einen österreichischen Green Deal, der Lebensgrundlagen schützt und zugleich Chancen für neue Arbeitsplätze und Unternehmen in Zukunftsbranchen eröffnet. Neben einem neuen Klimaschutzgesetz brauche es dafür auch eine öko-soziale Steuerreform.
1 Aktion 3

Appell an Regierung
245 Unternehmen fordern österreichischen Green Deal

Einen dramatischen Appell an die Regierungsspitze für einen klima- und naturverträglichen Weg aus der Coronakrise richteten 245 österreichische Unternehmen (Liste siehe unten) am Donnerstag. Vizekanzler Werner Kogler, Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (beide Grüne) und die Junge Gewerkschaft begrüßen den Appell. ÖSTERREICH. Eine Energiespar-Offensive starten, rasch aus fossilen Energien aussteigen, Steuersystem reformieren: 245 österreichische Unternehmen mit einem Umsatz von über 62...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Bald könnte die Wiener Mariahilfer Straße wieder so belebt aussehen.
Aktion 3

Lockerungen
Bald darf der Handel wieder länger aufsperren

Nach dem Ende der "Osterruhe" haben auch die Non-Food-Händler im Osten Österreichs wieder geöffnet. Dennoch: Im ganzen Land gelten noch verkürzte Öffnungszeiten. Damit soll schon bald Schluss sein. ÖSTERREICH. Am 19. Mai sperrt Österreich wieder auf – Gastronomie, Hotellerie und Kultur öffnen ihre Tore. Der Handel hat bereits seit einigen Tagen im ganzen Land wieder geöffnet, allerdings sind die Öffnungszeiten nach wie vor limitiert. Seit mehr als einem halben Jahr durften Shops – wenn...

  • Lukas Urban
Die neuerlich Prämien-Erhöhung um bis zu fünf Prozent bedeute für eine junge Familie rund 150 bis 200 Euro Mehrkosten pro Jahr, rechnet der Expert von durchblicker.at vor.
1 Aktion 2

durchblicker
Neue Privat-Krankenversicherungen ab Juli wohl teurer

Einen Anstieg der Prämien bei Neuabschlüssen um bis zu 5 Prozent erwartet Versicherungsexperte Reinhold Baudisch, Geschäftsführer der Versicherungsplattform durchblicker.at. Grund dafür: Versicherungen müssen aufgrund einer Vorgabe der Finanzmarktaufsicht (FMA) ihre Rechnungszinsen senken und daher ihre Produkte neu kalkulieren. Vor der Umstellung locken Krankenversicherungen mit Sonderprämien.  ÖSTERREICH. Wer aktuell überlegt, eine zusätzliche private Krankenversicherung abzuschließen, sollte...

  • Maria Jelenko-Benedikt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.