Grieskirchen & Eferding
Region wappnet sich für Corona-Virus

Viele Helfer – wie in der Stadtgemeinde Grieskirchen (Bild) – formieren sich zu Nachbarschaftshilfegruppen.
  • Viele Helfer – wie in der Stadtgemeinde Grieskirchen (Bild) – formieren sich zu Nachbarschaftshilfegruppen.
  • Foto: Wolfram
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Corona-Virus in Eferding und Grieskirchen: Einsatzkräfte sind gewappnet. Freiwillige Helfer formieren sich für Nachbarschaftshilfe.

BEZIRKE GRIESKIRCHEN, EFERIDNG (jmi). "Schützen, schützen, schützen", fasst Rotkreuz-Bezirksrettungskommandant Josef Zauner es zusammen. Mit Stand Mittwochabend, 18. März gibt es 301 bestätigte Corona-Fälle in Oberösterreich. Davon sind acht Personen im Bezirk Grieskirchen und vier Personen im Bezirk Eferding betroffen. Zu Vorsichtsmaßnahmen ruft auch die Bundesregierung: Absage aller Veranstaltungen, keine Versammlungen, Fahrt zur Arbeitsstätte nur noch in Ausnahmefällen. Wichtige Maßnahmen, wie Zauner betont: „Es geht jetzt vor allem darum, sich an diese Vorgaben zu halten. Nur so können wir die Corona-Kurve flach halten und in die Länge ziehen, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird." Seit 26. Februar hat das Rote Kreuz Stabsbetrieb. Heißt: genaue Aufteilung bei Einsatzführung, Versorgung bis hin zu Telekommunikation. Zudem wurde in jedem Bezirk ein Hochinfektionstransportfahrzeug eingerichtet. „Alltägliche“, aber notwendige Bereiche gilt es, für das Rote Kreuz weiterhin abzudecken: „Wichtige Angebote wie Blutspenden oder Hauskrankenpflege laufen normal weiter“, so Zauner.

"Mit notwendiger Zahl ausfahren"

Ein- und Umstellen müssen sich auch die Feuerwehrkameraden. "Wir haben Dienstanweisungen von der Zentrale in Linz erhalten. In erster Linie geht es darum, bei Einsätzen Schutzkleidung zu tragen, Abstand zu halten, Hände zu waschen und zu desinfizieren. Meistens wird ohnehin mit Atemschutz gearbeitet. Einsätze werden ganz normal über die Rufnummer 122 abgewickelt. Wir werden hier aber bewusst nur noch mit einer notwendigen Anzahl von Leuten ausfahren", erklärt Bezirksfeuerwehrkommandant Herbert Ablinger. Die Feuerwehrkameraden helfen auch am Klinikum Grieskirchen mit. Dort wurde vor dem Haupteingang eine Schleuse installiert. Das bedeutet, Patienten und die wenigen erlaubten Besucher sowie Begleitpersonen dürfen nur mehr kontrolliert nach einer Befragung das Krankenhaus betreten.

Nachbarschaftshilfe in der Region

Nicht nur die Einsatzkräfte reagieren schnell auf die neue Situation – genauso tun es viele Vereine und Privatleute. In den Bezirken Eferding und Grieskirchen haben sich in den vergangenen Tagen viele Helfer bereit erklärt, für die Corona-Virus-Risikogruppen – ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen – einkaufen zu gehen. Einkaufsdienste bieten etwa die Union Hofkirchen (Tel. 0676/7415 619 zwischen 13 und 18 Uhr), die Marktgemeinde Bad Schallerbach (Tel. 07249/48555) und die Landjugend Meggenhofen (Tel. 0650/7101 250). "Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen", fassen es die Meggenhofner Landjugendlichen zusammen. In der Stadtgemeinde Grieskirchen haben sich JVP, Junge Generation (SPÖ) und die Landjugend organisiert: "Es ist wichtig, dass die Jungen und Mitmenschen, die sich gesund fühlen, an die ältere Generation denken", erklärt Regina Schneeberger von der JVP Grieskirchen. Infos dazu unter Tel. 0650/8512 075.

Ein Übersicht über Helfer – Privatpersonen, Organisationen, Vereine – sowie Lieferdienste der Geschäfte in den Bezirken Grieskirchen und Eferding finden Sie hier.

Autor:

Julia Mittermayr aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen