Aktion "Freunde der Erde"
Weibern und Meggenhofen einen Monat lang "grün" unterwegs

Weibern machte mit: Vize-Bürgermeister Walter Marböck, Sepp Oberndorfer, Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ) und Klima-Landesrat Stefan Kaineder.
2Bilder
  • Weibern machte mit: Vize-Bürgermeister Walter Marböck, Sepp Oberndorfer, Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ) und Klima-Landesrat Stefan Kaineder.
  • Foto: Land OÖ/Lisa Schaffner
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Die Sammelpassaktion "Freunde der Erde" fand heuer wieder statt. An dieser nahmen auch die Gemeinden Weibern und Meggenhofen teil und sammelten Pickerl bei klimafreundlichen Tätigkeiten. 

WEIBERN, MEGGENHOFEN. Bereits zum dritten Mal fand die vom oö. Klimaschutzressort und Klimabündnis OÖ initiierte "Freunde der Erde"-Sammelpassaktion statt. „Gutes tun und Pickerl sammeln für den Klimaschutz“, heißt es gerade in OÖs Klimabündnis Gemeinden! Wer regional und biologisch einkauft, stärkt nicht nur unsere Wirtschaft, sondern schützt damit auch das Klima. Mit der "Freunde der Erde"-Sammelpassaktion gelingt beides ganz einfach und wird auch noch belohnt: Für jene drei Gemeinden, deren Bürger am meisten sammeln, winkt eine Auszeichnung mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro für Klimaschutzprojekte pro Gemeinde.

„Mit der 'Freunde der Erde'-Sammelpassaktion, die bereits mit dem CLIMATE STAR, dem europäischen Klimaschutzpreis, ausgezeichnet wurde, wollen wir in Oberösterreich spielerisch Lust machen auf Klimaschutz und zugleich die heimische Wirtschaft stärken. Es freut mich sehr, dass auch die Gemeinde Weibern an Bord ist und fleißig Pickerl sammelt“

, so Klimalandesrat Stefan Kaineder

Meggenhofen mit dabei: Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ), Erika Harrer, Klima-Landesrat Stefan Kaineder und Bürgermeister Heinz Oberndorfer.
  • Meggenhofen mit dabei: Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ), Erika Harrer, Klima-Landesrat Stefan Kaineder und Bürgermeister Heinz Oberndorfer.
  • Foto: Land OÖ/Lisa Schaffner
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

In der Region nahmen unter anderem Weibern, Meggenhofen und Alkoven an der Aktion teil. Einen Monat lang konnte man Pickerl sammeln bei der Rückgabe von getrennten Werkstoffen im Altstoffsammelzentrum, Kauf von saisonalen, regionalen, fair gehandelten & Bio-Produkten, Konsum von fleischfreien Gerichten im Wirtshaus, Einkaufen mit eigener Tasche/Korb, bei der Teilnahme/Mitwirkung an Repair-Cafés, bei Reparaturen von (Elektro-)Geräten beim  örtlichen Fachbetrieb. Ein Pickerl gab es ebenso für klimafreundliches Unterwegssein – per Fuß, Rad oder Öffis. Die Sticker erhielt man in Geschäften, bei DirketvermarkterInnen und Gasthäusern in allen teilnehmenden Klimabündnis Gemeinden.

„Die 'Freunde der Erde'-Sammelpassaktion ist das Herzstück im Projekt 'Heute für Morgen – Klimaschutz jetzt!' des Klimabündnis OÖ mit dem Land OÖ. Insgesamt haben sich heuer 20 Gemeinden angemeldet, die damit ein starkes Signal für bewussten Lebensstil im Sinne der Nachhaltigkeit und für Klimaschutz in OÖ setzen. Regional und biologisch einkaufen, auf sanfte Mobilität achten, reparieren statt wegwerfen, all das sind Dinge, die mit der 'Freunde der Erde'-Sammelpassaktion aktiven Klimaschutz im Alltag möglich machen“

, so Norbert Rainer, Leiter Klimabündnis OÖ.

Weitere Berichte aus Grieskirchen & Eferding

Weibern machte mit: Vize-Bürgermeister Walter Marböck, Sepp Oberndorfer, Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ) und Klima-Landesrat Stefan Kaineder.
Meggenhofen mit dabei: Norbert Rainer (Klimabündnis OÖ), Erika Harrer, Klima-Landesrat Stefan Kaineder und Bürgermeister Heinz Oberndorfer.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen