Vorstand von "Südburgenland plus" wiedergewählt

Walter Temmel (9.v.r.) und Gerhard Pongracz (Mitte) führen den Regionalentwicklungs-Plattform für weitere drei Jahre an.
  • Walter Temmel (9.v.r.) und Gerhard Pongracz (Mitte) führen den Regionalentwicklungs-Plattform für weitere drei Jahre an.
  • Foto: Südburgenland plus
  • hochgeladen von Martin Wurglits

Die LEADER-Aktionsgruppe "Südburgenland plus" hat bei ihrer Generalversammlung in Bildein die personellen Weichen für die nächsten drei Jahre gestellt. Zum Obmann wurde erneut LAbg. Walter Temmel (Bildein) gewählt, zum Obmann-Stellvertreter Gerhard Pongracz (Oberwart).

Für den ausscheidenden Tourismusvertreter Hans-Peter Neun rückte die Neudauberger Gästehausbetreiberin Barbara Eder in den Vorstand nach. Südburgenland-Manager Werner Unger wurde als zusätzliches kooptiertes Mitglied in den Vorstand aufgenommen.

Neue Geschäftsführerin

Nach dem Vertragsende für Ursula Maringer liegt die Geschäftsführung nun in den Händen von Margit Nöhrer.

2015 wurde das Südburgenland abermals als eine von 77 österreichischen LEADER-Regionen anerkannt. Die Region kann damit bis zum Jahr 2020 für Regionalentwicklungsprojekte in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf Mittel aus dem Fördertopf der EU lukrieren.

Vorstand

Der Vorstand von "Südburgenland plus" umfasst nun folgende Personen bzw. Interessenvertreter: Obmann LAbg. Walter Temmel, Obmann-Stv. Gerhard Pongracz, LAbg. Christan Drobits (Arbeiterkammer), Barbara Eder (Tourismus), Helga Galosch (Kreativwirtschaft), Cäcilia Geißegger (Landwirtschaft), Anna-Lisa Hermann (Jugend), Reinhard Knaus (politischer Vertreter), Ute Lagler (Bildung), Thomas Novoszel (Wirtschaftskammer), Christine Schober (Gesundheit), Thomas Schreiner (Weinidylle), LAbg. Wolfgang Sodl (politischer Vertreter), Bgm. Norbert Sulyok (politischer Vertreter), Willi Thomas (ältere Generation), Margit Nöhrer (Geschäftsführung), Werner Unger (Südurgenland-Manager).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen