09.11.2016, 09:20 Uhr

KOMMENTAR: Einbahnstraßen als Lösung für Thaur

In Thaur nimmt der Verkehr, wie leider auch in den anderen Gemeinden der Region, ständig zu. Da man niemandem verbieten kann, mit dem Auto zu fahren, sind kreative Lösungen gefragt. Ein erster Erfolg war die Verlegung der Gemüselager vom Dorfzentrum in die ehemalige Straubkaserne, wodurch viele Lkw-Fahrten durch Wohngebiete entfielen. Ein weiterer Meilenstein könnte die Umwandlung von oberem Auweg und Lorettostraße in Einbahnen sein. Dadurch wird der Verkehr zwar nicht weniger, aber sicherer, da es so mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer gibt. Außerdem sollte man Umfahrungen für die Autofahrer aus Rum und Absam errichten, die jetzt quer durch das Zentrum von Thaur zur B171/Haller Straße fahren. Auch das neue Dorftaxi, welches derzeit noch im Probebetrieb läuft, soll mehr Menschen dazu bewegen, auf Öffis umzusteigen. Es gibt kein Wundermittel gegen den Verkehr, aber mit intelligenten Lösungen kann man was erreichen.
Einbahn soll Verkehrsprobleme in Thaur lösen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.