Genussfestspiele
Nächstes Jahr gibt es ein neues Konzept

Herwig Ertl bietet eine Bühne des Genusses.
  • Herwig Ertl bietet eine Bühne des Genusses.
  • Foto: Ferdinand Neumüller
  • hochgeladen von Lara Piery

Nach 20 Jahren stehen die Genussfestspiele von Edelgreißler Herwig Ertl vor dem großen Finale.

KÖTSCHACH-MAUTHEN. Edelgreißler Herwig Ertl ruft Anfang Mai zum letzten Mal zu den Genussfestspielen in Kötschach-Mauthen.

Im eigenen Haus

"Nach 20 Jahren, fünf davon im eigenen Haus, finden die Genussfestspiele dieses Jahr in dieser Form das letzte Mal statt. Oftmals ist es Zeit sich von Dingen zu verabschieden", informiert er. Das Spektakel rund um den Genuss fand zunächst mehrmals im Jahr statt, Ertl besuchte dafür Spitzenköche aus dem Alpen-Adria-Raum, bis es schließlich direkt in der Edelgreißlerei veranstaltet wurde. Nachdem das kulinarische Gipfeltreffen im großen Stil aufgezogen wurde, werden die Genussfestspiele nicht zur Gänze aufgegeben. "In welcher Form weitergemacht wird, kann ich noch nicht sagen, da höre ich auf meinen Bauch", erklärt Ertl.

Kulinarisches Gipfeltreffen

Auf dem Hauptplatz in Kötschach-Mauthen bietet Ertl Besuchern ein Programm für Auge, Ohr und Gaumen. Die Liste der "Genussakteure" ist lang und hochkarätig. Ausgewählten Produzenten vom Weinviertel bis zum Piemont wird hier "eine Bühne geboten". Mit vielen davon arbeitet der Edelgreißler seit Jahren eng zusammen. Für ihn ist es wichtig, dass den Besuchern ein "zelebrierter Genuss angeboten wird und sie den Produzenten näher kennenlernen". Auf das große Finale angesprochen versichert Ertl: "Ich freue mich, dass die Genussfestspiele so toll waren und freue mich auch auf etwas Neues."

Autor:

Lara Piery aus Spittal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen