VIDEO: Milchbauernprotest in Rietz

216Bilder

RIETZ (mg). Dass der Bauernstand sich zu organisieren weiß, wurde bei der Protestkundgebung vor dem zentralen Auslieferungslager der Handelskette Hofer in Rietz bewiesen. Knapp 1.000 bäuerliche Vertreter aus Tirol und Vorarlberg waren dem Aufruf von Landwirtschaftskammer und Bauernbund gefolgt.

Zentrale Forderung der Bauern von der Hofer KG sind faire Preise für Milich und Milchprodukte. Es gibt keinen Grund für diesen Preisrückgang. Milch hat vor 20 Jahren gleich viel gekostet wie heute. Heute ist der erste Schritt. Wenn sich nichts ändert, werden wir zu stärkeren Maßnahmen greifen. Wir werden weiterkämpfen, wettert Bauernbundobmann und Tiroler LH-Stv. Anton Steixner gegen das Preisdumping.

"1809 Andreas Hofer für uns. 2008 ist Hofer gegen uns"
Der Tiroler Landwirtschaftskammerpräsident Josef Hechenberger richtet seine Botschaft nicht nur gegen die Kette "1809 war Andreas Hofer für uns. 2008 ist Hofer gegen uns sondern in Richtung der Europäischen Union Wir Tiroler Bauern wollen nicht Förderungsempfänger aus Brüssel sein, sondern mit unserer Arbeit eine ehrliches Einkommen erwirtschaften."

Claudia Hirn im Video über den Bauernprotest:

Der Imster Bezirksbauernobmann Bgm. Rudolf Köll bringt zur Diskussion einen Vergleich: Der Bierverbrauch in Österreich liegt im Durchschnitt bei 120 Liter pro Kopf pro Jahr, der Milchverbrauch bei 80 Liter. Die 16,- Euro, was ein fairer Milchpreis pro Jahr ausmache, würde laut Köll niemand weh tun. Er fordert ein gerechtes Entlohnen für die Produktion. Denn gegen die Milchindustrie hätten die Tiroler keine Chance: Wenn die Milchkontingente für den Alpenraum fallen, haben wir keine Chance zum Mithalten.

Kritik an Steixner
Wenig Freude mit der Aktion in Rietz hatte der dortige Dorfchef Bgm. Gerhard Krug. Vor allem die Tatsache, dass die an- und abfahrenden LKWs, nicht wie angekündigt, warten mussten, stieß Krug sauer auf. Ich finde das einen Witz, die Firmen müssen zuliefern mit teils verderblichen Waren und dann kommt Steixner und schmeißt alles über den Haufen. Ich weiß nicht, wie sich da die Behörden vorkommen, ärgert sich Krug.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen