12.10.2014, 09:00 Uhr

Maass reitet knapp am Podest vorbei

Imster Rennfahrer Charly Maass in Aktion. (Foto: Foto: privat)

Charly Maass beendet die österr. Suzuki Challenge 2014 in der Kl. Supersport auf dem 4. Gesamtrang!

IMST. Eine konstante und gute Leistung zeigte die Imster Rennkanone Charly Maass der diesjährigen Suzuki Challenge. Bei insgesammt zwölf gewerteten Rennen in Ungarn, Slowakei, Tschechien und Italien war seine schlechteste Platzierung ein fünfter Rang.

Das persönliche Highlight: der Sieg im Tschechischen Brünn. "Die Formkurve ging in den letzten sechs Rennen gut nach oben", erzählt Maas. Gleich fünfmal stand er bei den letzten Rennen am Podest. "Zuletzt beim Finale auf der bekannten Formel 1 Strecke in Budapest am Hungaroring wo ich am Samstag 2. und am Sonntag 3. wurde. Ein perfekter Abschluss für heuer", so Maass, der sich mit seiner Performance sehr zufrieden zeigt.

"Ich konnte mich wieder auf allen Rennstrecken in den Rundenzeiten verbessern, in der Gesamtwertung verbesserte ich mich vom letztjährigen 5. auf den 4. Platz und blieb die ganze Saison von Unfällen verschont.

Über den Winter wird bei der Suzuki GSXR 600 wieder eine komplette Revision von Motor und Fahrwerk durchgeführt.
Natürlich wäre nächstes Jahr wieder eine Challenge geplant wobei bereits im Vorfeld schon eine Menge organisiert und vorbereitet werden muss.
Dabei ist Charly froh, dass er treue Sponsoren hat, bei denen er sich recht herzlich bedanken möchte und natürlich bei allen Freunden und seiner Familie für die Unterstützung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.