16.10. EIN BESONDERER GESCHICHTENERZÄHLER IN INNSBRUCK - ALEXANDER KOSTINSKIJ

Alexander Kostinskij - ein besonderer Mensch
  • Alexander Kostinskij - ein besonderer Mensch
  • hochgeladen von Herr.Bert Waltl

Alexander Kostinskij, Erzähler, Author, Zeichner erzählt:

WIR LACHEN ZUSAMMEN
Mein Großvater hat gesagt:
" Ohne Witze und Scherze können wir schon leben, aber überleben nur schwer".
Fast jeder jüdische Witz hat seine Geschichte. Er ist wie ein Theaterstück mit einer besonderenn Dramaturgie.
Ich möchte Sie sehr gerne einladen in dieses, kleines, humorvolle, weise Theater.
Und ich hoffe, dass wir viel mehr lachen, als weinen, denn weinen können wir allein, aber lachen am besten zusammen, und heute sind wir zusammen.

Wenn Alexander Kostinskij anfängt zu erzählen, dann möchte man, dass er niemals damit aufhört..."
Süddeutsche Zeitung, München

Sie können ALEXANDER KOSTINSKIJ beim MUNDARTFEST in den Ursulinensälen zu Innsbruck sehen und hören. Am Samstag, 16. Oktober - 19:00 Uhr.

Infos und Tickets unter 0699 1874 4001 oder info@festival-der-traeume.at

ALEXANDER KOSTINSKIJ (www.alexander-kostinskij.de)

ich über mich

Erzählen ist wie Fliegen.

Doch wie ein ganz besonderer Flug, nicht alleine,
sondern mit den Zuhörern.
So fliegen wir zusammen.

Dieser Flug hat einen Anfang, ein gesprochenes Wort, aber kein Ende.
Er führt durch einen Himmel mit leuchtenden Sternen und ein Land der Märchen.

In diesem Land regieren Liebe, Toleranz und Weisheit.
Scherze und Witze bauen Nester unter den Dächern und auf dem Wege hören die Reisenden Märchen und Lieder.

Ich habe in einem solchen Land gelebt - und erlebe es jetzt wieder.
Es ist die Kindheit - meine Kindheit.
Dahin fliege ich mit meinen Lesern und Zuhörern.

Ich erzähle und schreibe meine Geschichten über das Haus, wo ich geboren und aufgewachsen bin, über Mutter und Vater, Großmutter und Großvater.

Mein Großvater - war ein alter Schneider.
Ein besonderer Mensch - voll Witz und Scherz, und in seinen Augen hat die Thora gelebt und in seinem Lächeln lag der Talmud.

Jeden Abend hat mein Großvater seine uralte, löchrige Kappe ausgezogen und uns Enkelkinder gefragt:
„ Ist heute in meiner Kappe ein neues Märchen oder eine Geschichte gelandet oder nicht?“
Klar - wir Kinder haben geschrien:
„ Ja, Opa! Es gibt was Neues!“
Und er hat erzählt.

Zu ihm gehört der Spruch:
„ Leben ohne Witze und Märchen ist wie eine Suppe ohne Salz. Es schmeckt nicht und bleibt langweilig. “ Und er hat gesagt:
„Weinen können wir alleine, aber Lachen viel besser zusammen.“

Ich möchte Euch einladen auf einen Flug in meine Kindheit, in mein Land, in mein Haus, wo Träumer und Erzähler gelebt haben, wo es immer sehr salzige Suppe gab und wo immer alle zusammen gelacht haben.
Und solange ich Märchen und Geschichten über meine Lieben schreibe und erzähle, so lange leben sie mit mir und mit Euch.

Wann: 16.10.2010 19:00:00 Wo: Ursulinensäle, Innrain 7, 6020 Innsbruck auf Karte anzeigen
Autor:

Herr.Bert Waltl aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.