Der Baggersee ist nur optisch unrein

Der Baggersee ist im Sommer gut besucht, das trübt ihn optisch. Die Wasserqualität sei dadurch aber nicht beeinträchtigt.
2Bilder
  • Der Baggersee ist im Sommer gut besucht, das trübt ihn optisch. Die Wasserqualität sei dadurch aber nicht beeinträchtigt.
  • Foto: Foto: aut.architektur und tirol
  • hochgeladen von Sara Erb (sara)

ROSSAU. Es ist jedes Jahr ähnlich. Zu Beginn der Badesaison ist der Baggersee rein und die Oberfläche klar. Je länger der Badebetrieb, desto mehr verändert sich das Wasser. Es wirkt trüb und ist nicht mehr so einladend wie zu Beginn. Doch die Wasserqualität an und für sich ist durch diese Veränderung nicht beeinträchtigt, weiß Bäderchef Ulrich Mayerhofer: "Es ist lediglich das optische Erscheinungsbild durch das Schwimmen der Badegäste verändert. Eine hygienische Beeinträchtigung besteht keine." Weiters erklärte er, dass die Wasserqualität des Baggersees regelmäßig behördlich geprüft werde.

Alles natürlich

Die Sonnencreme-benetzte Oberfläche des Sees ist nunmal der natürliche Lauf der Dinge. "Der Baggersee ist ein natürlicher See. Da ist es nie so wie im Schwimmbad, wo Wasser chemisch aufbereitet wird. Dafür ist ein See natürlich und ohne Chlor und deshalb kommen viele Gäste zum Baggersee – weil sie das Chlor nicht so gut vertragen", erläutert Ulrich Mayerhofer die Situation. Außerdem sei Sonnencreme biologisch abbaubar und deshalb unbedenklich. Der Abbau braucht seine Zeit.

Durch Grundwasser rein

Durch das Grundwasser, das in den See fließt, besteht eine Strömung, die den See belebt. "Darum schwankt der See ja auch in der Höhe. Im Winter kann der Baggersee einen Tiefststand von bis zu minus zwei Metern erreichen", so Mayerhofer.

Nur optisch beeinträchtigt

Der Baggersee ist somit hygienisch einwandfrei, nur optisch dank Sonnencreme und regem Badebetrieb etwas beeinträchtigt. Auch das Wetter kann seinen Teil zum optischen Erscheinungsbild beitragen, gibt Mayerhofer zu: "Bei Wind oder Sturm merkt man das schon, weil das Wasser bewegt wird und Feinteile vom Seegrund oder auch Schlamm aufgewirbelt werden. Regen und Hagel sind da weniger schlimm."

Entwarnung

Man kann also getrost im Baggersee baden gehen, auch wenn die Oberfläche optisch nicht mehr ganz so ansprechend ist wie zu Beginn der Badesaison. Zumindest passen die hygienischen Anforderungen.

Der Baggersee ist im Sommer gut besucht, das trübt ihn optisch. Die Wasserqualität sei dadurch aber nicht beeinträchtigt.
Ulrich Mayerhofer, Geschäftsbereichsleiter Bäder

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen