EU-Wahl
ÖVP auch in Innsbruck Gewinner

EU-Wahl 2019: In Innsbruck schritten um die 46 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen und somit über zehn Prozent mehr Personen, als im Jahr 2014.
  • EU-Wahl 2019: In Innsbruck schritten um die 46 Prozent der Wahlberechtigten zu den Urnen und somit über zehn Prozent mehr Personen, als im Jahr 2014.
  • Foto: Screenshot tirol.gv.at
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Ein deutlicher Sieg der ÖVP zeichnet sich auch in der Landeshauptstadt ab. 46 Prozent der Wahlberechtigten sind in Innsbruck zur Urne geschritten.

INNSBRUCK. Die Österreichische Volkspartei hat nicht nur landesweit ihr bestes Ergebnis seit zwanzig Jahren eingefahren. Auch in Innsbruck hat die ÖVP um 6,6 Prozent mehr Stimmen bekommen als im Jahr der letzten EU-Wahl 2014. Somit bekam die ÖVP in Innsbruck 27,73 Prozent der Stimmen.
Die Grünen verloren 1,04 Prozent der Stimmen und wurden zweitstärkste Partei mit 23,94 Prozent.
Die Sozialdemokraten kamen auf Platz drei und gewannen in Innsbruck 0,67 Prozent dazu – damit erreichten sie 19,61 Prozent der Stimmen.
Als Verlierer der Wahl in Innsbruck gilt die FPÖ, die 1,84 Prozent weniger Stimmen bekam, somit 15,58 Prozent erreichte und viertstärkste Partei geworden ist.
Auch die NEOS haben 0,18 Prozent weniger Stimmen als bei der vergangenen EU-Wahl erhalten.  
Insgesamt schritten 40.247 Personen zu den Urnen und somit 46,36 Prozent der Wahlberechtigten – das sind 10,58 Prozent mehr als 2014.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen