"Stadt hilft, wo sie kann"

Vizebgm. Christoph Kaufmann verspricht Unterstützung der Stadt für die Hochwassergebiete im Unterland.
  • Vizebgm. Christoph Kaufmann verspricht Unterstützung der Stadt für die Hochwassergebiete im Unterland.
  • hochgeladen von Stephan Gstraunthaler

(gstr). "Wir waren auf alles vorbereitet. Tatsächlich sind wir aber glimpflich davongekommen", bringt es Branddirektor Erwin Reichel auf den Punkt. Tatsächlich hielten sich die hochwasserbedingten Einsätze im Stadtgebiet sehr in Grenzen. Trotz der heftigen Regenfälle waren nur ein paar wenige Keller auszupumpen und es gab einzelne kleine Vermurungen. "Unser großes Glück war der Wintereinbruch auf den Bergen. Dadurch ist viel Niederschlag als Schnee gebunden worden", erläutert auch der zuständige Vizebgm. Christoph Kaufmann. "Doch gerade weil in Innsbruck wenig bis gar nichts passiert ist, fühlen wir uns verpflichtet zu helfen", fügt er hinzu.

Feuerwehr steht bereit
Bereits seit Montag ist die FF Arzl im Unterland im Einsatz um bei den Aufräumarbeiten zu helfen. "Die Arzler Kameraden sind mit der Großpumpe in Kössen vor Ort. Die FF Reichenau steht mit ihrer Großpumpe bereit. Ob die Kameraden im Unterland oder in Salzburg zum Einsatz kommen, werden die nächsten Stunden zeigen", informierte Bezirkskommandant Walter Laimgruber am Montag. Zudem haben die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt einen Katastrophenzug zusammengestellt, der im Laufe der Woche die Einsatzkräfte in Kössen und anderen Orten ablösen wird. Zudem wird das Amt für Straßenbetrieb Reinigungsfahrzeuge entsenden.

Autor:

Stephan Gstraunthaler aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.