Katastrophenhilfe

Beiträge zum Thema Katastrophenhilfe

Foto: © jw.org

5.12.2021 - Internationaler Tag des Ehrenamts: Beitrag von Jehovas Zeugen zum Gemeinwohl

Jedes Jahr am 5. Dezember wird der „internationale Tag des Ehrenamts“ begangen – heuer bereits zum 35. Mal. Ein Ziel des Aktionstages ist es, die vielfältige Arbeit von Freiwilligen sichtbar zu machen, um dafür in der Gesellschaft anerkennende Wertschätzung zu fördern. Denn, so titelt das in Österreich für die gesetzlichen Rahmenbedingungen zuständige Sozialministerium auf seiner Website, „freiwilliges Engagement ist unverzichtbar, aber nicht selbstverständlich.“ Laut Angaben des Ministeriums...

  • Amstetten
  • Franz Michael Zagler
81 Prozent der Niederösterreicher spenden. Kinder und Tiere sind an erster Stelle.
Aktion 5

Tag des Gebens
NÖ ist Spitzenreiter bei Beteiligung an Spenden

Österreicher spenden 850 Millionen Euro zur Linderung von Not; Großzügigkeit verzeichnete 2020 einen Rekordzuwachs und der Trend setzt sich laut Spendenbericht des Fundraising Verband Austria fort. Spitzenreiter bei der Beteiligung am Spenden sind Niederösterreich und das Burgenland mit 81 Prozent. NÖ / Ö. "Die Weihnachtszeit ist für die Spendenorganisationen die wichtigste Zeit. Mit diesem Geld werden Projekte im kommenden Jahr umgesetzt", informiert Günther Lutschinger, Geschäftsführer...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler (stehend links), Landesrettungskommandant Martin Dablander (sitzend) und Vizepräsident Egon Kleinlercher unterzeichnen die Absichtserklärung
3

Rotes Kreuz Tirol
Tag der Katastrophenhilfe - Rund 100 neue HelferInnen

TIROL. Rund 100 neue Katastrophen-Helferinnen konnte das Rote Kreuz Tirol dieses Jahr ausbilden. Anlässlich des Tages der Katastrophenhilfe am 6. November 2021 wurden aber auch neue Führungskräfte im Rahmen eines feierlichen Aktes ausgemustert. Der Tag der KatastrophenhilfeTraditionell endet mit dem Tag der Katastrophenhilfe ein intensives Ausbildungsjahr beim Roten Kreuz Tirol. In 2021 konnte rund 100 neue Katastrophen-HelferInnen ausgebildet werden und stehen beim Großschadensereignissen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Rotkreuz-KatastrophenhelferInnen üben den Einsatz. Die zwei Szenarien, die am Samstag am Nachmittag zu bewältigen waren, fanden am Betriebsgelände der Firma Egger statt. Bei der zweiten Übung war die Annahme eine Grillfeier, bei der Gasflaschen explodierten.
9

Katastrophenschutzübung
Szenario: Explodierte Gasflasche

TIROL. Was, wenn eine Grillfeier zu einem flammenden Inferno wird? So die Annahme einer Katastrophenschutzübung des Roten Kreuzes Tirol. Wie versorgt man die verletzten Personen? Die Übung verlangte rasches und koordiniertes Handeln. Explodierte GasflascheBei der kürzlich veranstalteten Katastrophenübung des Roten Kreuzes Tirol ging man von folgendem Szenario aus: Auf einer Grillfeier explodiert eine Gasflasche. Bei dem Szenario waren die angehenden KatastrophenhelferInnen extrem gefordert. Es...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Reinhold Binder vom Bezirksfeuerwehrverband Liezen berichtet über die Vorbereitungen und Tipps zu einem Black Out.

Podcast
SteirerStimmen – Folge 87: Reinhold Binder zum Thema Blackout

Reinhold Binder vom Bezirksfeuerwehrverband Liezen berichtet über die Vorbereitungen und Tipps zu einem Blackout. Der Bezirk Liezen ist aufgrund einiger Erfahrungen in Katastrophenbereichen (Schnee, Sturm, Erdrutsche, Hochwasser) sehr gut vorbereitet. Im Podcast erzählt er, wie sich jeder einzelne Bürger damit auseinander setzen sollte. Jede WOCHE neuSteirerStimmen erscheint regelmäßig auf meinbezirk.at/steirerstimmen und überall, wo es Podcasts gibt: Apple Podcasts | Spotify | Google Podcasts...

  • Stmk
  • Liezen
  • Roland Schweiger
Information: NÖ Katastrophenbeihilfe für Unwetterschäden.
Symbolbild

Pielachtal/ Niederösterreich
Info: NÖ Katastrophenbeihilfe für Unwetterschäden.

Information: NÖ Katastrophenbeihilfe für Unwetterschäden.  REGION/NÖ. Das Land Niederösterreich fördert die Behebung von Schäden ab mind. EUR 1.000,00 die u.a. durch Hochwasser, Erdrutsch, Vermurung und Hagel entstanden sind. Die Förderung beträgt bis zu 20 % der anerkannten Gesamtschadenssumme. Wenn Sie diese Förderung in Anspruch nehmen möchten, sind folgende Unterlagen am Gemeindeamt vorzulegen: · Schäden am Gebäude: 1.) Kostenvoranschlag der Schadensbehebung 2.) Bestätigung der...

  • Pielachtal
  • Tanja Handlfinger
21

Hochwasser-Hilfe
Unsere Feuerwehrleute beim Hilfseinsatz in Belgien

BEZIRK GÄNSERNDORF/BELGIEN. Unwetter und Starkregen führten in Teilen Deutschlands, Belgiens und den Niederlanden zu einer extremen Hochwassersituation, in Belgien herrscht Ausnahmezustand, man forderte über die EU Unterstützung an. Auch Niederösterreich hilft: Das Modul FRB (Flood Rescue Boat) des Niederösterreichischen Katastrophenhilfsdienstes unterstützt  in Belgien. Aus dem Bezirk Gänserndorf wurde ein Fahrzeug mit einem Feuerwehrrettungsboot und sechs Mitgliedern entsandt. Die Kameraden...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Der Katastrophenhilfsdienst und die Bezirksfeuerwehr im Übungseinsatz

Katastrophenhilfsdienst Weikendorf
14 Feuerwehren übten den Ernstfall

WEIKENDORF. 120 Mitglieder aus 14 Feuerwehren mit 20 Einsatzfahrzeugen übten am 11. Juni in Weikendorf den Ernstfall. Die Übungsannahme war ein durch Trockenheit in Brand geratener Wald. Die örtliche Feuerwehr wurde durch zwei Züge des Katastrophenhilfsdienst unterstützt. Für die Brandbekämpfung war eine Wasserversorgung zu gewährleisten, für die mobile Löschwasserbecken und eine 600 Meter lange Zubringerleitung eingerichtet wurden. Es kam zudem eine Drohne für die Erkundung der örtlichen...

  • Gänserndorf
  • Jens Meerkötter
Thürriedl organisierte auch zahlreiche Aus- und Weiterbildungen. Zum Wissen eines Sanitäters gehört auch Kartenkunde.
7

"Florian" 2021
Johannes Thürriedl widmete sein Leben dem Sanitätsdienst

Seit seinem ersten Erste-Hilfe-Kurs als junger Mann ist Johannes Thürriedl beim Roten Kreuz (RK) Freistadt. 38 Jahre war der heute 65-Jährige als Sanitäter beim Bundesheer und absolvierte dabei mehrere Auslandseinsätze. Nach einem sehr schweren Autounfall und einer daraus resultierenden Lähmung im linken Bein ist der Grünbacher heute mit unzähligen administrativen Funktionen innerhalb des RK betraut und vor allem für den Bereich Katastrophenhilfe verantwortlich.  GRÜNBACH, FREISTADT. Johannes...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
SPÖ-Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer finanzierte gemeinsam mit Markus Vogl aus Steyr den Transport des neuenFertighauses.

Petra Wimmer
SPÖ ermöglicht Haustransport für Erdbebenopfer

Nach einem schweren Erdbeben, das sich Ende Dezember in Kroatien im Gebiet der Städte Petrinja, Sisak und Glina ereignete, stehen nun unzählige Menschen und ihre Familien vor den Trümmern ihrer Existenz. WELS, STEYR. Bereits zu Jahresbeginn haben sich österreichweit viele verschiedene Organisationen, Unternehmen und politische Vertreter großen Hilfsaktionen angeschlossen. Nun haben sich Obmann Drago Bakovic und der Verein „DPH - Drustvo Prijatelja Hajduka Steyr-Linz“, der zur kroatischen...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Bezirksstellenleiter Dr. Christian Klimmer: "Die enormen Herausforderungen durch die völlig neuen Umstände wurden mit großem Engagement und Einsatz bewältigt."
3

Leistungsbericht
Rotes Kreuz Landeck – 190.000 Stunden Menschlichkeit

BEZIRK LANDECK, ZAMS (otko). Bezirksstellenleiter Christian Klimmer ist stolz auf sein motiviertes und gut geschultes Team. Auch die enormen Herausforderungen der Corona-Pandemie wurden gut bewältigt. Pandemie als große Herausforderung Aufgrund der aktuellen Einschränkungen konnte auch das Österreichische Rote Kreuz, Bezirksstelle Landeck, die Jahreshauptversammlung nicht in der gewohnten Weise durchführen. Trotzdem wurde nun ein informativer Leistungsbericht für das Jahr 2019 vorgelegt, worin...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Olbendorfer Pflegeagentur Szojak versorgte die Erdbebenopfer unter ihren Mitarbeiterinnen direkt in Kroatien.
15

Hilfsgüter-Sammlung
Südburgenländische Hilfe für kroatische Erdbebenopfer

Das schwere Erdbeben am 29. Dezember in Kroatien hat im Südburgenland eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Viele haben Hilfsgüter zur Verfügung gestellt, die im Krisengebiet dringend gebraucht werden. Sechs KonvoisDie Fäden laufen in Rudersdorf bei Manuela Molnar, Thomas Lagler und Thomas König zusammen. Sie haben gemeinsam mit Organisator Danijel Mitar sechs Konvois aus 20 Hilfsgüter-Transportern auf die Reise geschickt. An Bord: Lebensmittel, Kleidung, Matratzen, Medikamente,...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Hendrik Wolf und Peter Kremaucz mitten im kroatischen Erdbebengebiet.
6

Katastrophenhilfe
Eine Welle der Dankbarkeit rührte zu Tränen

Die Voitsberger Peter Kremaucz und Hendrik Wolf brachten im Konvoi der steirischen und niederösterreichischen Feuerwehren Wohn-Schlaf-Container ins Erdbebengebiet nach Kroatien. VOITSBERG. Ein hektischen 30. Dezember erlebte der Voitsberger Bereichskommandant Christian Leitgeb. "Wir bekamen zu Mittag vom Landesfeuerwehrkommando die Meldung, dass unser Bereich möglichst schnell ein Fahrzeug mit einem Anhänger organisieren sollte, um Wohn-Schlafcontainer nach Kroatien zu transportieren." Im...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
8

Hilfe
Feuerwehr aus dem Bezirk Tulln im Katastropheneinsatz in Kroatien

Ein Erdbeben der Stärke 6,4 erschütterte zu Mittag am 29. Dezember die Region Petrinja in Kroatien. Mannschaften aus dem Bezirk Tulln waren vor Ort um zu helfen. BEZIRK TULLN/PETRINJA (pa). Nach dem Hauptbeben folgen mehr als 20 Nachbeben – 7 Tote und unzählige Verletzte lautet die bisherige Bilanz, nebst vielen Hundert nicht mehr bewohnbarer Gebäude. Noch am selben Tag ersucht die kroatische Regierung ihre EU-Partner um professionelle Hilfe. Am nächsten Tag zu Mittag ist klar: Österreich wird...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
1 21

Hilfe nach Erdbeben in Kroatien
Feuerwehren aus der Steiermark und Niederösterreich im Einsatz

+++ 30. Dezember 16 Uhr - Hilfseinsatz nach Erdbeben in Kroatien +++ Nach dem verheerenden Erdbeben in Kroatien hat die österreichische Bundesregierung Hilfe angeboten. In Zusammenarbeit von Innenministerium, Bundesheer und Feuerwehreinheiten aus Niederösterreich und der Steiermark werden von den Feuerwehreinheiten mit Wechselladerfahrzeugen und Tiefladern 80 Schlafcontainer lagernd in der Belgier-Kaserne ins Bebengebiet transportiert. Die operative Organisation und Abwicklung dieses...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Johannes Ulrich
Österreichischer Katastrophenfonds wurde erst kürzlich augestockt.
1

Auslandskatastrophenfonds
Erdbeben in der Ägäis: Österreich kann Hilfe bieten

EU-Ratspräsident Charles Michel bietet Griechenland und der Türkei Hilfe und Unterstützung der Union bei der Bewältigung des schweren Erdbebens an, das am Freitag die Ägäis erschüttert hat. Österreich kann im Rahmen dieser europäischen Hilfe einen aktiven Anteil leisten und anbieten. ÖSTERREICH. In der östlichen Ägäis hat es am Freitag ein starkes Erdbeben gegeben. Auch ein Tsunami wurde beobachtet. Die Erschütterungen waren bis nach Athen und Istanbul zu spüren. In Griechenland war die Insel...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Die Feuerwehren leisten jedes Jahr hervorragende Arbeit.
2

Feuerwehr Weiz
Bereichsfeuerwehrtag wurde online abgehalten

Die momentane Situation rund um das Thema Coronavirus bedarf natürlich auch intensive Überlegungen und gezielte Handlungen im Feuerwehrwesen. Während im Frühjahr der Lockdown eine Durchführung die Feuerwehrveranstaltungen unmöglich machte, sorgen die seit Anfang September in weiten Teilen Österreichs und Europas kontinuierlich steigenden  Fallzahlen erneut für tiefe Sorgenfalten bei den Verantwortungsträgern im BFV Weiz. Der Bereichsfeuerwehrtag wurde deshalb, auch als Sicherheitsgründen und...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Das Rote Kreuz ist auf der Suche nach freiwilligen Mitarbeitern

Gailtal
Rotes Kreuz Hermagor sucht Freiwillige für die Katastrophenhilfe

Die Katastrophen-Hilfseinheit des Roten Kreuz Hermagor sucht freiwillige Mitarbeiter. HERMAGOR. Das Rote Kreuz Hermagor sucht Freiwillige für die Katastrophen-Hilfseinheit in unterschiedlichen Bereichen (Technik, Feldküche, Organisation im Umgang mit Listen und Formularen, ...). Durch die breit gefächerten Aufgabenbereiche werden alle ihren Stärken entsprechend eingesetzt. Zur Vorbereitung auf eventuelle Einsätze werden die Gerätschaften und das Material gewartet, Schulungen besucht und Übungen...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Stefan Plieschnig
2

Humanitäre Krise
LASK & Friends helfen Kindern auf Lesbos

Die humanitäre Krise in den Flüchtlingslagern auf Lesbos spitzt sich zu. Die Initiative LASK & Friends will jetzt unbegleitete Kinder vor Ort unterstützen und bittet um Mithilfe. LINZ. Die Corona-Krise beherrscht nach wie vor die Schlagzeilen. Daneben spielen sich jedoch viele andere menschliche Katastrophen auf der Welt ab – manche sogar innerhalb der EU. Auf der griechischen Insel Lesbos leben gestrandete Flüchtlinge, darunter viele Kinder, unter menschenunwürdigen Bedingungen: notdüftige...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Katastrophen-Hilfseinheit des Roten Kreuzes in Hermagor ist auf der Suche nach freiwilligen Helfern mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Interessen.
4

Katastrophenhilfe
Rotes Kreuz Hermagor sucht freiwillige Helfer

Die Katastrophen-Einheit des Roten Kreuzes in Hermagor ist auf der Suche nach freiwilligen Mitarbeitern. Spezielle Kenntnisse sind keine notwendig. Wichtig ist allerdings die Freude, anderen helfen zu wollen. HERMAGOR. Wenn Menschen durch Naturkatastrophen in Not geraten, hilft die Katastrophen-Einheit des Roten Kreuzes. Die Mitarbeiter betreuen die Betroffenen, errichten Notunterkünfte und sorgen für Mahlzeiten. Um in der Einheit mitwirken zu können, sind keine speziellen Kenntnisse notwendig,...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Sabine Rauscher
Lukas Buchberger und Philip Diwald leisten außerordentlichen Zivildienst beim Roten Kreuz Steyr-Land

Außerordentlicher Dienst
Während Coronakrise wieder als Zivildiener in Steyr-Land im Einsatz

Lukas Buchberger und Philip Diwald haben diese Chance ergriffen und leisten während der Coronakrise Dienst für die Gesellschaft im Bezirk Steyr-Land. Beide sind seit 1. April im außerordentlichen Zivildienst im Kampf gegen Corona an vorderster Front im Einsatz. STEYR-LAND. Die beiden leisten in verschiedenen Bereichen vom Rettungsdienst bis hin zum Katastrophenhilfsdienst ihren Beitrag. „Ich habe immer gefunden, dass der Zivildienst beim Roten Kreuz eine sinnvolle Sache ist. Aus diesem Grund...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Präsentierten das Beschäftigungsprojekt: Peter Wedenig (links), Kurt Schober und Daniel Fellner (rechts)

Nach den Unwettern
Katastrophenhilfe durch Arbeitssuchende in Oberkärnten

Beschäftigungsprojekt von Land Kärnten und AMS für Oberkärntner Gemeinden nach den Unwettern vom Herbst bringt 20 Personen über 50 Jahre in Beschäftigung. OBERKÄRNTEN. Das Sturmtief "Detlef" vom letzten Herbst ist in bleibender Erinnerung, vor allem in Oberkärnten. Neben dem Soforthilfepaket (fünf Millionen Euro) gibt es nun eine weitere Unterstützung für die Betroffenen: ein Beschäftigungsprogramm, dass Katastrophenschutz-Referent Daniel Fellner gemeinsam mit dem AMS in Person von...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Freiwillige Helfer leisten im Katastrophenfall Unbezahlbares. Das gilt auch für Selbständige und Vollerwerbsbauern. Auch sie sollten dafür entschädigt werden, so Landesrat Daniel Fellner.

Katastrophen-Einsätze
Landesrat Fellner fordert Ausweitung der Entschädigung bei Hilfseinsätzen

Freiwillige Helfer leisten im Katastrophenfall Unbezahlbares. Das gilt auch für Selbständige und Vollerwerbsbauern. Auch sie sollten dafür entschädigt werden, so Landesrat Daniel Fellner. KÄRNTEN. Katastrophen-Einsätze nehmen zu, wie man gerade kürzlich erst wieder gemerkt hat. Seit Juli dieses Jahres heben Mitglieder freiwilliger Feuerwehren und Ehrenamtliche bei Rettungs- und Katastrophenhilfe-Organisationen einen Rechtsanspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn sie in der Arbeitszeit als Helfer...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Beeindruckende Leistungen der Jung-Feuerwehrler
6

Einsatzbereit
Beeindruckende Leistungen der Jung-Feuerwehrler

Landesrat Gantner gratulierte bei der Überreichung des goldenen Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichens „Die beeindruckenden Leistungen der Feuerwehrjugend sind eine Bestätigung für die hervorragende Nachwuchsarbeit in den Ortsfeuerwehren und im Verband. Das gibt uns die Gewissheit, dass wir auf unsere Feuerwehr auch in Zukunft als starken Partner im Rahmen der regionalen Sicherheitsstruktur bauen können.“ Das sagte Sicherheitslandesrat Christian Gantner am Samstag, 23. November, in Feldkirch bei...

  • Vorarlberg
  • Christian Marold

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.