Erfolgreiche Bilanz der Junioren beim Heimweltcup in Igls

11Bilder

Am 2. Tag bescherte sich das Team von Cheftrainer Gerhard Gleirscher 4 Medaillen. Bei den Juniorinnen kam die Rinnerin Madeleine Egle hinter der deutschen Weltmeisterin Jessica Tiebel auf Rang 2. Die Vorarlbergerin Sarah Tomaselli beendete das Rennen auf Rang 13. Bei den Junioren männlich fuhren sogar alle 3 rot-weiß-roten Starter unter die Top 6. Jonas Müller vom RC Sparkasse Bludenz verpasste dabei den Sieg mit Laufbestzeit im 2. Durchgang lediglich um 48/1000 und wurde hinter dem Letten Kristers Aparjods 2. Die beiden Stubaier Nico Gleirscher (RV Swarovski Halltal) und Lukas Schlierenzauer (RRC Innsbruck) erreichten mit 1,5 bzw. 2/10 Rückstand die Ränge 5 und 6. Auch im Doppelbewerb "sprang" eine Silberne heraus. Der Aldransexpress mit David Trojer (SU Eisbären Innsbruck) und Philip Knoll (SV Sistrans) musste sich ledig den Russen Evdokimov/Groshev geschlagen geben. Nicht so gut erging es diesmal ihren Teamkollegen Florian Schmid (RV Imst) und Fabian Strickner (Turnerschaft Innsbruck). Nach einem Sturz im Labyrinth reichte es selbst mit persönlicher Bestzeit im 2. Durchgang nur noch zu Rang 7. Im abschließenden Teambewerb wiederholten Madeleine Egle, Jonas Müller und David Trojer /Philip Knoll den Vorjahreserfolg beim Heimweltcup und verwiesen die Mannschaften aus Russland und Deutschland auf die Plätze 2 und 3.
Die Altersklasse Jugend A war am 1. Tag vor heimischen Publikum leider ohne Medaille geblieben. Lediglich Hannah Prock vom RRC Innsbruck schaffte es mit Rang 5 unter die Top 6. Bastian Schulte (RRC Innsbruck) wurde 11., Yannick Müller (RC Sparkasse Bludenz) 19., Xaver Schwarz (RV Swarovski Halltal) 44., Lisa Schulte (RRC Innsbruck) 17., Anna Saulite (SU Eisbären Innsbruck) 27., Miriam Geisler (Turnerschaft Innsbruck) 28.. Riccardo Schöpf (RV Imst) als 30., Juri Gatt (SV Rinn) als 34., Fabian Bitschnau (RC Sparkasse Bludenz) als 40. und Nina Huber (RV Swarovski Halltal) als 47. sammelten bei ihrem Weltcupdebut mit perfekten Eisbedingungen wertvolle Erfahrungen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen