Elektronische Vergabe: Vorteile für Bietende und Auftraggeber

Franz Jirka, Spartenobmann Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Tirol, gratuliert Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zum Pilotversuch "e-Vergabe" für schnelle, sichere und transparente Vergabeverfahren.
  • Franz Jirka, Spartenobmann Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Tirol, gratuliert Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zum Pilotversuch "e-Vergabe" für schnelle, sichere und transparente Vergabeverfahren.
  • Foto: Land Tirol/Kathrein
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Künftig können Bieterinnen und Bieter bequem von zu Hause aus ein Vergabeverfahren erledigen, erläutert Zoller-Frischauf: "Zudem bietet die ‚e-Vergabe‘ mehr Sicherheit für Bieter im Rahmen der Abgabe der Angebote durch den Wegfall des Risikos des Einlangens des Angebots bei der vergebenden Stelle.“

Zahlreiche Vorteile

Die Wirtschaftslandesrätin erläutert weitere Vorteile wie, dass ein Öffnen der Angebote vor Ablauf der Angebotsfrist verhindert wird oder schlichtweg die Kostenersparnis, die durch das neue elektronische Verfahren entsteht: „Diese liegt bei Ausschreibungen, in denen umfangreiche Angebote in Papierform ausgedruckt vorgelegt werden müssen, beim Wegfall von Druckkosten und Postgebühren.“
Doch nicht nur für die Bietenden ergeben sich Vorteile. Der Auftraggeber erlangt eine wirksame Kontrolle, durch die vollständige Dokumentation der Ausschreibung und die übersichtliche Darstellung der Angebote. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten aus Tirol

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen