Wirtschaft
Peek & Cloppenburg zieht in den Sillpark

Peek & Cloppenburg ist ab Herbst 2020 im Sillpark zu finden.
  • Peek & Cloppenburg ist ab Herbst 2020 im Sillpark zu finden.
  • Foto: Sillpark
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Die Peek & Cloppenburg KG, Wien, plant die Eröffnung eines Verkaufshauses im Einkaufszentrum Sillpark in Innsbruck. "„Wir freuen uns sehr, dass sich kurzfristig das Angebot einer attraktiven Verkaufsfläche ergeben hat. Wir haben die Chance genutzt und die Verhandlungen über den Mietvertrag Anfang des Jahres erfolgreich abgeschlossen. Voraussichtlich im Herbst 2020 werden wir – nach umfangreichen Umbaumaßnahmen – auf einer Verkaufsfläche von rund 4.000 qm wieder das bekannte Markenportfolio von Peek & Cloppenburg anbieten können“, so Sandra Swiderski, Country Managerin in Österreich.

Freude bei Sillpark

„Peek & Cloppenburg wird mit seinen Eigenmarken und internationalen Brands die Modekompetenz im Center weiter stärken. Wir freuen uns, P&C eine attraktive Verkaufsfläche in Innsbruck zu bieten“, freut sich Markus Siedl, Center-Manager SILLPARK Innsbruck.

C&A zieht aus

Der neue Peek & Cloppenburg Store zieht auf die bisherige Großfläche von C&A ein und bietet auf rund 4.000 Quadratmetern Eigenmarken wie Jake*s, REVIEW oder Montego, wie auch Kleidung bekannter Labels wie Marc O’Polo, Tommy Hilfiger oder Hugo Boss an. Die Verträge mit Partner C&A für SILLPARK wurden beiderseits einvernehmlich gelöst. „C&A war für uns 30 Jahre lang ein toller Shoppartner am Standort und für unsere Kunden immer ein Magnet“, streut Markus Siedl dem langjährigen Pächter C&A Rosen. C&A ist in vielen weiteren SES-Shopping-Centern als trendiger Partner weiterhin an Bord.

Zahlreiche Standorte

Die Peek & Cloppenburg, KG Wien, verantwortet neben dem geplanten Verkaufshaus in Innsbruck zwölf weitere Verkaufshäuser in Österreich. Die bestehenden Verkaufshäuser verzeichneten 2019 gegenüber dem Vorjahr und der Planung positive Umsatzverläufe. Zum Jahresende 2019 hatte das Unternehmen das bisherige P&C Verkaufshaus im „Kaufhaus Tyrol“ geschlossen, da bei Neuverhandlungen über zukünftige Konditionen des Mietvertrages keine Einigung erzielt werden konnte. Das Unternehmen investierte im vergangenen Jahr in Umbauten an vier Standorten, unter anderem im Weltstadthaus auf der Kärntner Straße in Wien sowie im Verkaufshaus in Linz.

Weitere Nachrichten aus Innsbruck finden Sie hier

Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.