29.07.2016, 07:18 Uhr

Im Pitztal unterwegs

Weithin sichtbar auf einer Anhöhe von St. Leonhard steht die 1666 errichtete und 1762 umgebaute Pfarrkirche, die dem gerade in ländlichen Gegenden verehrten Schutzpatron des Viehs geweiht ist. Von hier aus ist es Richtung Süden nicht weit zu einer bedeutenden Wallfahrtskirche der Gemeinde...
Von St.Leonhard, der einzigen Gemeinde im hinteren Pitztal, führt diese Wanderung entlang der Pitze bis nach Jerzens, der letzten Gemeinde des vorderen Talbereichs.

Dabei ist man inmitten einer einzigartig schönen Tallandschaft unterwegs, passiert zahlreiche sehenswerte Kirchen und Kapellen und kann nach Lust und Laune Abstecher zu mehreren der 50 Wasserfälle des Pitztals unternehmen.
Am nächsten liegt dabei der 160 Meter hohe Stuibenfall nahe Jerzens am Weg.
Einschließlich der Besichtigung der sehenswerten Gotteshäuser und Andachtsstätten, vieler Stopps zum Fotografieren all des Sehenswerten und der einen und anderen Pause zum Erholen und Genießen sollte man für die Wanderung sechs Stunden einplanen.
Zur bequemen An- und Abreise kann man jene Busse nutzen, die regelmäßig vom Bahnhof Imst-Pitztal aus verkehren.
2
1
2
1
2
2
2
1
2
2
1
1
1
2
1
1
2
1
1
1
2
2
1
1
1
1 2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
251
Fritz Neuhauser aus Innsbruck | 29.07.2016 | 10:23   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.