05.07.2017, 14:24 Uhr

Die 23. Innsbrucker Promenadenkonzerte sind eröffnet

Am 3. Juli 2017 wurden die 23. Innsbrucker Promenadenkonzerte im Innenhof der Hofburg eröffnet.

INNSBRUCK. Am 03. Juli wurden im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg in Innsbruck die 23. Innsbrucker Promenadenkonzerte eröffnet. Der Innenhof war bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz gefüllt. Unter den Gästen waren auch Innsbrucks Bürgemeisterin Christine Oppitz-Plörer und Tirols Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf.

Zur Eröffnung - Das Tiroler Symphonieorchester Innsbruck

Unter blauem Himmel wurden pünktlich mit dem letzten Glockenschlag um 19:30 die Promenadenkonzerte eröffnet. Vor beeindruckender Kulisse konnte man den Klängen des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck lauschen. Am Eröffnungsabend stand das Thema Tanz im Mittelpunkt. Daher wurden unter anderen Stücke aus Balletsuiten gespielt.
Die Musikalische Leitung hatte Seokwon Hong. An der Querflöte war die Soloflötistin Anna Klie zu hören, gesungen hat Nathan Trent, der Österreich beim Eurovisions Song Contest 2017 vertrat.
Gespielt wurden Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart, Peter I. Tschaikowski, Sergei Prokofjew, Igor Strawinsky, Aram Khatschaturjan, Jacques Offenbach und Leonard Bernstein. Für die Eröffnung der 23. Innsbrucker Promenadenkonzerte gab es Standing Ovations von den begeisterten Gästen.

Die Innsbrucker Promenadenkonzerte 2017

Die diesjährigen Innsbrucker Promenadenkonzerte finden vom 03.07. bis 30.07. statt.
An 28 Spieltagen gibt es 33 Konzertbeiträge. Gespielt werden 350 verschiedene Stücke aus Klassik, der altösterreichischen Unterhaltungsmusik, der klassischen Moderne, des Jazz und der zeitgenössischen Musik.
Der Eintritt ist kostenlos. Um freiwillige Spenden wird gebeten. Die Promenadenkonzerte finden bei jedem Wetter statt. Es gibt freie Platzwahl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.