08.09.2014, 18:08 Uhr

Explosion in Laderaum lößte Großalarm aus

Am 05.09.2014, gegen 22:18 Uhr, kam es in einem Batterieladeraum eines Rechenzentrums im 2. Untergeschoss einer Tiefgarage in Innsbruck offenbar zu einer heftigen Verpuffung, welche weithin über die Stadt hörbar war. Im gleichen Moment fiel auch der Strom im Haus aus. Die Berufsfeuerwehr Innsbruck konnte den entstandenen Brand im 2. Untergeschoß nur unter Einsatz von schwerem Atemschutz löschen. 25 Personen eines benachbarten Wohnhauses mussten auf Grund der starken Verrauchung kurzzeitig evakuiert werden. Sie wurden vom Roten Kreuz betreut. Gegen 00:15 Uhr konnten sie ihre Wohnungen wieder beziehen. Nach derzeitigem Stand wurde bei diesem Vorfall niemand verletzt. Es entstand aber erheblicher Sachschaden am Gebäude und an in der Tiefgarage abgestellten Fahrzeugen. Die Brandermittlungsarbeiten werden vom LKA durchgeführt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.