11.10.2017, 00:01 Uhr

Tiroler Schüler beim 6. Panorthodoxen Jugendtreffen in Wien

6.Panorthodoxes Jugendtreffen

Lebendiger Religionsunterricht im Rahmen einer Exkursion 

Vor dem Hintergrund des 6. Panorthodoxen Jugendtreffens lud der †Metropolit Dr. ARSENIOS Kardamakis, der Vorsitzende der ‚Orthodoxen Bischofskonferenz’ in Österreich und Leiter des Orthodoxen Schulamtes, wie im letzten Jahr, alle Kinder und Jugendliche ein, gemeinsam die Göttliche Liturgie zu feiern, über ihren Glauben zu sprechen, sich gegenseitig kennenzulernen, in diversen Workshops das diesjährige Motto der Veranstaltung , “Freiheit und Verantwortung gegenüber Gott” zu erkunden, und in feierlichem und freundschaftlichem Rahmen eine schöne Zeit mit anderen orthodoxen Jugendlichen unterschiedlicher Nationalitäten und ihren Priestern zu verbringen.
Dank der Hilfe und unermüdlichen Arbeit zahlreicher freiwilliger Helfer konnte so wie in den Vorjahren den Teilnehmern ein abwechslungsreiches und lehrreiches Programm geboten werden.


Bereits am Freitag, d. 6.10.2017 besuchte eine Delegation ‚Orthodoxer Schüler’ aus Tirol auf Initiative des Erzpriesters †Pater Emanuel und seiner Assistentin, der Religionslehrerin Frau Stephanie Schäfer im Rahmen praktischen Unterrichts einer Exkursion nach Wien, sowie unter Begleitung der Direktorin der BF-Wörgl, Frau Mag. Helga Dobler-Fuchs, die Metropolis von Austria mit der Dreifaltigkeitskirche, sowie die Kirche des Heiligen Georg.
Im Anschluss daran gewährte der Metropolit den interessierten und wissbegierigen Jugendlichen während einer Audienz einen Einblick in die gesamten Räumlichkeiten, stand für deren Fragen zur Verfügung und überreichte jedem der Besucher kleine Segensgeschenke.


Die Tiroler Vertreter bestanden aus Orthodoxen Schülern von insgesamt 11 Schulen (der BF Wörgl, der HAK Innsbruck , des BRG Wörgl, des BRG Kufstein, der HLW Kufstein, des PORG Volders, der HTL INN, des BRG Sillgasse, des Akademischen Gymnasium, des BRG in der Au, des BORG Innsbruck und des BRG APP), die sichtlich aufgrund der Begegnung und den besonders herzlichen Empfang durch Seine Eminenz †Metropolit Arsenios von Austria des ökumenischen Patriarchats, dem Exarchen von Ungarn und Mitteleuropa, sehr beeindruckt waren.

Am darauffolgenden Samstag, den 7.10.2017 fanden sich alle nach der gemeinsamen Liturgie zu einem gemeinschaftlichen Mittagessen ein. Danach begannen die langersehnten unterschiedlichen Workshops, worauf entsprechende musikalische Darbietungen folgten, die mit den klassischen Beiträgen zweier Schüler des Landeskonservatoriums Tirol auf der Violine eröffnet wurden.


Im Rahmen des Schulunterrichts wurden bereits entsprechende Beiträge zum Thema des Panorthodoxen Jugendtreffens ausgearbeitet, die die Schüler aus Tirol eingereicht hatten und entsprechend präsentiert wurden. Die beste Arbeit in diesem Zusammenhang, die in der nächsten Ausgabe der orthodoxen Kirchenzeitung veröffentlicht wird, stammte in diesem Jahr von Daniel Todorovic von der  HTL INN , einem Schüler des Erzpriesters von Tirol und Vorarlberg †Pater Emanuel. Gemeinsam mit seiner Assistentin, der Religionslehrerin Frau Stephanie Schäfer setzt †Pater Emanuel seit mehreren Jahren die Werte des orthodoxen Schulamtes und der orthodoxen Kirche um, was ein hohes Unterrichtsniveau gewährleistet und über den schulischen Rahmen hinaus zu einer Vermittlung christlicher Werte führt, und sich auch im vorbildlichsten Betragen der Schüler wiederspiegelte, was von zahlreichen Vertretern der orthodoxen Kirche und den Veranstaltern lobend bemerkt wurde.

Mit vielen neugewonnenen Eindrücken und Erfahrungen konnten die Schüler aus Tirol aufgrund dieses lebendigen Unterrichts ihr Wissen ausbauen und darüber hinaus neue Freundschaften schliessen, was bereits schon jetzt dazu führte, dass diese eine unbedingte erneute Teilnahme am nächsten Panorthodoxen Jugendtreffen anstreben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.