09.10.2014, 21:29 Uhr

Vorstellung der neuen 10 Euro Münze vor der Innsbrucker Hofburg durch die Münze Österreich

Anlässlich der Vostellung der neuen 10 Euro Tirol Münze fand am 9. Oktober 2014 in Innsbruck ein landesüblicher Empfang vor der Innsbrucker Hofburg statt. Die Ehrenkompanie stellten die Wiltener Schützen und die Wiltener Stadtmusik.


Womit das Bundesland Tirol aufwarten kann: mit einem lebendigen Brauchtum, beispielsweise dem Telfer Schleicherlaufen.
Es ist UNESCO-Kulturerbe, und zwar ein immaterielles. Bei diesem Brauch handelt es sich um einen Fasnachtsumzug, der nur alle fünf Jahre in Telfs stattfindet, nächstes Mal 2015. In der Zeit vor der Fastenzeit wird die Telfer Bevölkerung „rindrig“, soll heißen, sie wird vom Fasnachtsfieber gepackt. Die „Schleicher“ heißen deswegen so, weil sie sich zunächst behutsam fortbewegen, damit die „Schalla“, die Glocke, auf ihrem Rücken nicht anschlägt. Umso effektvoller ist es, wenn dann durch einen plötzlichen Hüpfschritt aller Schleicher alle Glocken zugleich erklingen. Bis weit in die Ferne schallt dieses sogenannte „Tschalung“.

Auch an anderem ist Tirol reich, das zeigt die Bildseite der neuen Münze.
Auch dieses Mal ist sie aus einem Wettbewerb hervorgegangen, zum ersten Mal aber hat eine ganze Klasse gewonnen, eine Klasse der Neuen Mittelschule Rattenberg. Auf der Zeichnung, die den Graveuren als Vorbild gedient hat, findet sich vieles, was das „heilige Land“ Tirol ausmacht, natürlich auch Zaha Hadids Skisprungschanze auf dem Bergisel: eine architektonische wie sportliche Herausforderung – und das neueste Wahrzeichen Tirols.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.