04.10.2017, 18:31 Uhr

Präsentation: Gaismair-Jahrbuch 2018. Im Zwiespalt

Wann? 15.11.2017 19:30 Uhr

Wo? Buchhandlung Haymon, Sparkassenpl. 4, 6020 Innsbruck AT
Innsbruck: Buchhandlung Haymon | Das diesjährige Gaismair-Jahrbuch diskutiert den Abbau der Demokratie und die neue Rede über Bildung, Leistung und Erfolg. Besprochen werden zudem der Begriff der Heimat, Kriegerdenkmäler in Tirol und der Kampf gesellschaftlicher Autoritäten gegen eine rebellische Jugendkultur. Ein Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Umgang mit Armut in wohlhabenden Gesellschaften und ein weiterer gibt Einblicke in das letzte Kriegsjahr der Habsburgermonarchie und die Hungeraufstände in Innsbruck nach Kriegsende. Drei Beiträge setzen sich mit der Frage nach dem Verhalten von Menschen in der NS-Zeit auseinander. Ein Nachruf auf Rosi Hirschegger ehrt eine kämpferische Frau mit aufrechtem Gang. Den Abschluss bildet ein Literaturteil, zusammengestellt von Christoph W. Bauer. Michael Haupt hat das Coverfoto und die Schwerpunktfotos zum Jahrbuch beigetragen.

AutorInnen bei der Buchpräsentation:
  • Meinrad Ziegler präsentiert den Schwerpunkt: Die Perspektive einer globalisierten Demokratie? Enttäuschte Hoffnungen.
  • Alexandra Weiss spricht mit Wolfgang Meixner über den Begriff der Heimat und stellt ihren Beitrag zur Jugendkultur in den 1950er- und 1960er-Jahren vor.
  • Ekkehard Hey-Ehrl und Harald Stockhammer stellen ihr Alphabet des Zusammenbruchs vor.
  • Christoph W. Bauer präsentiert die Beiträge des literarischen Schwerpunktes.

Im Anschluss an die Präsentation lädt Sie der Studienverlag zu einem kleinen Umtrunk ein.

Mittwoch, 15. November 2017, 19.30 Uhr
Buchhandlung Haymon, Sparkassenplatz 4, 6020 Innsbruck
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.