03.11.2017, 00:26 Uhr

Bezirk Jennersdorf verzeichnet höchsten Rückgang der Arbeitslosigkeit

Auch im Oktober fiel der Rückgang der Arbeitslosigkeit im Burgenland am stärksten im Bezirk Jennersdorf aus. 372 Personen waren beim Arbeitsmarktserice (AMS) arbeitslos gemeldet, das waren um 149 weniger als im September 2016. Der Rückgang betrug 28,6 Prozent.

Für den Bezirk Güssing registrierte das AMS 749 Arbeitslose, im September 2016 waren es 800. Der Rückgang um 6,4 % war der viertgrößte unter den burgenländischen Bezirken.

"Der Bezirk Jennersdorf verzeichnet zum vierten Mal in Folge den stärksten Rückgang der Arbeitslosigkeit unter allen burgenländischen Bezirken", machte LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ) aufmerksam.

Er warnte in diesem Zusammenhang die künftige Bundesregierung davor, die Aktion 20.000 einzustellen. Ihr zufolge sollen im Jahr 2018 österreichweit rund 20.000 zusätzliche, kollektivvertraglich entlohnte Arbeitsplätze für Langzeitarbeitslose über 50 Jahren geschaffen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.