Aktion 20.000

Beiträge zum Thema Aktion 20.000

Andreas Kollross, Nationalratsabgeordneter der SPÖ und Bürgermeister in Trumau
1

Nachhaltige Hilfe für Arbeitslose über 50
Kollross: Aktion 20.000 muss wieder her

BEZIRK BADEN. Mit Mitte März veränderte sich durch die Corona-Krise der Arbeitsmarkt schlagartig. Es wurde Rekord-Arbeitslosigkeit verzeichnet, die in Niederösterreich Ende April 2020 - als Folge der Bekämpfung der Pandemie - einen historischen Höchststand erreichte. Mittlerweile hat sich der Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr etwas verlangsamt, dennoch liegt NÖ im Mai immer noch um 58,7% über dem Niveau vom Mai 2019. Ein klein wenig besser als im Landesschnitt steigt der Bezirk...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
NAbg. Josef Muchitsch ist froh über die Neuauflage der Aktion 20.000 für ältere Arbeitnehmer.

Neuauflage für die "Aktion 20.000"

Laut NAbg. Josef Muchitsch geht die "Aktion 20.000 Neu" an den Start. Für 2020 werden 50 Mio. Euro für ältere Langzeitarbeitslose eingesetzt. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Das Aus für die "Aktion 20.000", die ältere Arbeitssuchende 50+ wieder in die Arbeitswelt integriert hat, war vor allem für den Bezirk Deutschlandsberg als Pilotregion gemeinsam mit dem Bezirk Voitsberg ein massiver Einschnitt in die so bereits entstandenen Arbeitsverhältnisse. Jetzt gibt es wieder eine Neuauflage: Der Druck...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
In Innsbruck und Umgebung ist die Langzeitarbeitslosigkeit stärker gesunken als im Tiroler Durchschnitt.

Konjunkturabhängiger Rückgang
Weniger Langzeitarbeitslose in Innsbruck-Land

HALL. Die Arbeitslosenquote bleibt in Innsbruck und Umgebung niedrig. Im vergangenen Jahr ist vor allem die Zahl der Menschen gesunken, die länger als ein Jahr keine Anstellung haben. Kürzlich hat der Arbeitsmarktservice die Arbeitslosenzahlen für November herausgegeben. Im Vergleich zum November 2018 ist die Anzahl der Erwerbslosen in Innsbruck und Innsbruck-Land leicht gesunken, auf 4,2 Prozent. Im Vorjahr waren es zum gleichen Zeitpunkt noch 4,8 Prozent. Dieser Trend lässt sich in...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Charlotte Rüggeberg
Brigitte Hofer ist Sprecherin des ÖGB OÖ Themenforum Arbeitslosigkeit.
1

Menschen im Gespräch
Ein Sprachrohr für Arbeitssuchende

Brigitte Hofer hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebenssituation arbeitsloser Menschen zu verbessern. LINZ. Das Themenforum Arbeitslosigkeit (TFAL) des ÖGB Oberösterreich fängt Menschen auf Arbeitssuche auf und bietet neben Unterstützung auch aktive Mitarbeit an. Sprecherin Brigitte Hofer dazu im Gespräch: Warum ist es so wichtig, dass sich die Gewerkschaft für Arbeitslose einsetzt? Brigitte Hofer: Weil arbeitslose Menschen – die sehr oft auch während ihrer Arbeitslosigkeit...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Melanie Erasim

Nationalrat
Aktion 20.000 feiert Comeback

BEZIRK MISTELBACH. Tagt derzeit das Parlament, ist es zumeist recht spannend, was dabei rauskommt. Gerade die letzten Tage vor der Wahl brachten unerwartete Wendungen. So freut sich die Weinviertler Nationalratsabgeordnete Melanie Erasim über einen Meilenstein, der im Parlament für ältere Arbeitssuchende erreicht werden konnte. "Obwohl die ÖVP-FPÖ Regierung dieses Programm für Arbeitslose über 50 nur wenige Tage nach Beginn der Koalition und trotz großem Erfolgs gestrichen hat, konnte nun die...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Dominik Reisinger
1

Nationalrat
Soziale Forderungen wurden beschlossen

BEZIRK ROHRBACH, ÖSTERREICH. „Bei der Sondersitzung am 19. September konnte die SPÖ viele Verbesserungen für Arbeitnehmer durchbringen: Die 'Aktion 20.000 Neu' wird mit 50 Millionen Euro gefördert und wird Langzeitarbeitslosen über 50 wieder eine Chance geben in das Erwerbsleben einzusteigen. Eine faire Pensionserhöhung kommt, bei der kleine Renten besonders profitieren. Weiters wird es keine Abschläge in der Pension nach 45 Beitragsjahren geben und keine Abschläge bei...

  • Rohrbach
  • Matthias Staudinger
Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Deutschlandsberg ist wieder gestiegen – auch wegen der Aktion 20.000.

Bezirk Deutschlandsberg
Aktion 20.000 lässt Arbeitslosigkeit steigen

Von einer Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt sind wir immer noch entfernt. Die aktuellen Arbeitsmarktdaten vom AMS Deutschlandsberg weisen beiden Geschlechtern dieselbe Zahl aus, leider ein Anstieg: Bei beiden ist die Arbeitslosigkeit im August 2019 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,6 % gestiegen. Steiermarkweit liegt das Plus nur bei 0,6 %. Hier sind die arbeitslosen Männer stärker angestiegen (+1,2 %, Frauen: +0,1 %). Arbeitslose über 50 steigen wiederViel mehr hat...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Roland Langmann, Abteilungsleiter Service für Unternehmen, AMS Voitsberg

AMS Voitsberg
Erfolgreiche Aktion 20.000

Der Bezirk Voitsberg wurde 2017 als eine der Pilotregionen für die Aktion 20.000 auserkoren. Ziel war es, langzeitbeschäftigungslose "Über-50-Jährige" wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Einsatzgebiete für diese Personen waren vielfältig - angefangen von Vereinen bis hin zu Gemeinden fanden in Voitsberg 144 ältere Arbeitnehmerinnen einen Job. Dies stellte österreichweit einen absoluten Rekord dar. Positive Bilanz Nachdem die Aktion 20.000 nun nach zwei Jahren beendet wurde, kann...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Gerlinde Jost und Irina Purgstaller übergaben die Spende an Kornelia Rieger.
2

Beschäftigungsges.m.b.H. BEST
Gemüse-Spende für den Vinzi Markt

Durch die Aktion 20.000 wurde Gerlinde Jost bei der "Beschäftigungsges.m.b.H. BEST" übernommen und hatte eine grandiose Idee: Sie errichtete fünf Hochbeete, die im Sommer für viel Grünes sorgten. Sogar für zu viel, um alles selbst aufzubrauchen. Großer Bedarf Um anderen also auch eine Freude zu machen, schlug sie vor, den Überschuss an Zucchini an den Vinzi Markt in Voitsberg zu spenden. "So profitieren auch unsere Mitmenschen von unserem Hochbeet", freut sich auch Sozialpädagogin und...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Predings Bürgermeister Adolf Meixner (hier mit den amtierenden Kürbisbürgermeistern) hat noch viel vor.
1 2

Neues aus Preding
Eine Idee nach der anderen

Immer wieder neue Projekte: Mit Bürgermeister Adolf Meixner gibt es in Preding immer was zu tun. PREDING. Preding wird immer mehr zum Zuzugsgebiet. Nicht nur die Einwohnerzahlen steigen leicht an, auch der Wirtschaftsstandort erfährt eine enorme Aufwertung. Seit 2012 konnte die Marktgemeinde ihre Einnahmen aus Kommunalsteuern verdoppeln – das bedeutet, dass damit die Arbeitsplätze vor Ort gestiegen sind. Auch die Bedarfszuweisungen, also nicht rückzahlbare Fördermittel vom Land Steiermark,...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Hans Affenzeller, Bezirksvorsitzender des Pensionistenverbandes
1 2

Aktion 20.000 weiterführen
Arbeitslose 50plus brauchen einen Job!

Die „Aktion 20.000“ oder ein ähnlich Arbeit gebendes Programm ist die einzige wirksame Maßnahme gegen das Ansteigen der älteren Arbeitslosen. „Wie viele Monate mit veröffentlichten Arbeitsmarkt-Daten werden noch vergehen müssen, bis auch die Letzten erkennen: Die beste Unterstützung, die man einem Arbeitssuchenden geben kann, ist ein Job“, stellt PVÖ-Landessekretär Hans Eichinger anlässlich der kürzlich bekannt gewordenen Arbeitsmarktdaten fest. Ihnen ist – wieder einmal – zu entnehmen, dass...

  • Freistadt
  • Pensionistenverband Bezirk Freistadt
Bürgermeister Peter Steinbach, Herbert Pfeiffer, Leopold Krippel, Richard Mayer mit Petra Arneth-Frasl und Josef Mukstadt vom Arbeitsmarktservice Hollabrunn.
2

SPÖ Aktion 20.000
Zum Job über die Aktion 20.000

Zur Jahresmitte ist das sozial- und arbeitsmarktpolitische Projekt der Aktion 20.000 nach eineinhalb Jahren ausgelaufen. Menschen über 50 Jahre, die seit mehr als einem Jahr arbeitslos waren, wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren war das Ziel dieser Initiative. BEZIRK. 35 neue Arbeitsplätze konnten dadurch im Bezirk Hollabrunn bei Gemeinden und in gemeinnützigen Vereinen geschaffen werden. „Rund ein Viertel aller Beschäftigten wird nach dieser Förderung weiter beschäftigt“, freut sich...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Gewerkschafter stehen gemeinsam mit FSG Tirol Vorsitzendem Dr. Stephan Bertel (3.v.l.) für die Wiedereinführung der "Aktion 20.000“.

Arbeitsmarktinitiative
FSG Oberland für Wiederaufnahme der "Aktion 20.000“

BEZIRK LANDECK/OBERLAND. Das Erfolgsprojekt für älteren Menschen am Arbeitsplatz soll wiederbelebt werden. Sinnvolle Arbeitsmarktinitiative Ältere Menschen gehören nicht aufs Abstellgleis, denn ihre Erfahrung und soziale Kompetenz ist am Arbeitsmarkt besonders wertvoll. Ich möchte, dass diese Menschen wieder eine Chance bekommen“, argumentierte FSG Tirol Vorsitzender Dr. Stephan Bertel bei seinem Besuch im Oberland. Er fordert eine sofortige Wiederaufnahme der nachweislich sinnvollen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Außerferner Gewerkschafter stehen gemeinsam mit FSG Tirol Vorsitzendem Dr. Stephan Bertel (3.v.l.) für die Wiedereinführung der Aktion „20.000“.

Kompetenzen nützen
SG Außerfern für Wiederaufnahme der Aktion „20.000“

REUTTE. „Ältere Menschen gehören nicht aufs Abstellgleis, denn ihre Erfahrung und soziale Kompetenz ist am Arbeitsmarkt besonders wertvoll. Ich möchte, dass diese Menschen wieder eine Chance bekommen“, argumentierte FSG Tirol Vorsitzender Dr. Stephan Bertel bei seinem Besuch im Bezirk Reutte. Initiative aufleben lassen Er fordert eine sofortige Wiederaufnahme der  Arbeitsmarktinitiative, die zahlreiche Langzeitarbeitslose wieder in Beschäftigung gebracht hatte. Die Generation 50 hat es...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel

Aktion 20.000
Großer Zuspruch für SPÖ-Beschäftigungsaktion

Mit einer großen Medienaktion vor der Regionalgeschäftsstelle Traun des AMS hat die SPÖ Linz Land am Freitag vergangener Woche die Wiedereinführung der Beschäftigungsaktion 20.000 gefordert. Großen Zuspruch hat die Verteilaktion der SPÖ zur Aktion 20.000 vergangenen Freitag vor der AMS-Regionalstelle Traun bekommen: Zahlreiche Interessierte haben sich über die Beschäftigungsinitiative für Langzeitarbeitssuchende über 50 Jahre informiert. Dass den Menschen das Thema besonders wichtig ist,...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Die SPÖ-Mandatare Karl Wallner (l.) und Wolfgang Reiterer schlagen vor, dass die Gemeinde selbst als Postpartner auftreten soll und zwei im Nahversorger Gainfarn angelernte Kräfte beschäftigen soll. Hilfreich dafür wäre die Wiedereinführung der Beschäftigungsaktion 20.000 für ältere Arbeitssuchende
1

Die Post: Niedergang und neue soziale Chance?

BAD VÖSLAU. Man ist geneigt zu sagen: Alle Jahre wieder heißt es: Die Post sperrt zu. Die Zukunft der Vöslauer Hauptpost ist seit 2011 eine sehr zerbrechliche - und wie es aussieht, nun auch eine endgültig besiegelte. Post-Sprecher Michael Homola bestätigt: "Am 30. August wird zugesperrt." Einst der Stolz des Volks: "Unsere" Post Machen wir einen Blick zurück: 2011 sammelte die regierende Liste Flammer noch (vergeblich) Unterschriften gegen die Schließung der Hauptpost am Badplatz. "Wir...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Anzeige
<f>Lokalaugenschein: </f>Der damalige Sozialminister Alois Stöger überzeugte sich 2017 vor Ort über den Erfolg der Aktion 20.000.

SPÖ ergreift Initiative für ältere Arbeitslose 50+

Mit 50 plus zählen die Menschen noch lange nicht zum alten Eisen – im Gegenteil: Ihre Erfahrung ist Gold wert. "Auf die Erfahrung kommt’s an", forderte die SPÖ deswegen die Neuauflage der Beschäftigungsaktion 20.000, von der bis zum Stopp durch ÖVP und FPÖ bereits 4.900 Menschen profitiert haben. Andere Länder haben das Erfolgspotenzial erkannt und ähnliche Modelle eingeführt. „Wir dürfen die betroffenen Menschen nicht im Regen stehen lassen, sondern müssen ihnen Chancen und Perspektiven...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Überzeugt von der "Aktion 20.000": Michaela Sahin, Leiterin des AMS Deutschlandsberg, und ihr Stellvertreter Hartmut Kleindienst.
2

Arbeitsmarkt
Was blieb von der Aktion 20.000

Das Ende für die "Aktion 20.000" als sozialpolitisches und arbeitsmarktpolitisches Projekt ist gerade in unserer erfolgreichen Modellregion eine bittere Pille. BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Voller Enthusiasmus ist in den Bezirken Deutschlandsberg und Voitsberg als Pilotregion im Juli 2017 die "Aktion 20.000" als Arbeitsmarktinitiative des Sozialministeriums an den Start gegangen. Nach einer Pilotphase von einem halben Jahr hätte es auf die Steiermark und schließlich auf Österreich ausgedehnt...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Kämpfen für die Aktion, Patrick Eber, Melanie Erasim, Richard Pregler.

SPÖ Aktion 20.000
SPÖ fordert Aktion 20.000 wieder zurück

Im Rahmen einer bundesweiten Aktionswoche verlangt die SPÖ die Wiedereinführung der Aktion 20.000! BEZIRK (ag). Hollabrunn war ein Vorreiter-Bezirk, als die Aktion 20.000 kurzzeitig bereits eingeführt war - bevor sie von der türkis-schwarzen Regierung wieder abgeschafft wurde. "Mir ist diese Aktion ein Herzensanliegen. Arbeit ist ein Menschenrecht und hört nicht mit 50 Jahren auf. Dass die Förderung für die Arbeitslosen über 50 Jahre Sinn gemacht hat, zeigt sich in der Statistik", so...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Kämpfen für die Wiedereinführung der "Aktion 20.000": Süleyman Kilic, Bernhard Zolitsch, Benedikt Lentsch und Monika Rotter (v.l.).

Aktion 20.000
Landecker SPÖ kämpft für Wiedereinführung

LANDECK (das). Die SPÖ forderte im Rahmen einer österreichweiten Aktionswoche unter dem Motto „Aktion 20.000. Auf die Erfahrung kommt’s an“ die Wiedereinführung der Beschäftigungsaktion 20.000. Teil dieser Kampagne war auch eine Medienaktion vor der AMS-Regionalstelle Landeck am vergangenen Donnerstag. Jeder dritte Arbeitslose über 50 Jahre Die SPÖ- Landeck verwies dabei auf die aktuellen Arbeitsmarktzahlen: „Menschen über 50 sind besonders häufig von Arbeitslosigkeit betroffen. Im Mai...

  • Tirol
  • Landeck
  • Daniel Schwarz
AK-Präsident Günther Goach sieht Handlungsbedarf bei älteren Arbeitslosen

AK Kärnten
Handlungsbedarf bei älteren Arbeitslosen

Die Arbeitslosenzahlen gehen zurück, dennoch sieht Arbeiterkammer-Präsident Günther Goach Handlungsbedarf bei älteren Arbeitslosen. KÄRNTEN. Die Arbeitslosenquote in Kärnten liegt derzeit bei 6,5 Prozent und entwickelt sich in eine positive Richtung. Trotzdem sieht Goach noch Handlungsbedarf bei älteren Arbeitslosen: „Dem AMS müssen mehr finanzielle Mittel für Qualifizierungsmaßnahmen zu Verfügung gestellt werden, um Ältere wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren“. Er fordert, dass...

  • Kärnten
  • Hannah Maier
Kufsteins Bezirks-SPÖ will die "Aktion 20.000" zurück: René Schrettl, Bastian Wiedl, NAbg Christian Kovacevic, Regina Huber und Robert Wehr (v.l.)

Arbeitslose Ü50
Kufsteins Bezirks-"Sozi" wollen die "Aktion 20.000" zurück

SPÖ im Bezirk Kufstein fordert Wiedereinführung des Beschäftigungsprogramms "Aktion 20.000", Situation für Arbeitslose über 50 werde zunehmend schwieriger. BEZIRK KUFSTEIN (red). „Die aktuellen Arbeitsmarktzahlen zeigen, dass die Arbeitslosigkeit insgesamt zwar rückläufig ist, Menschen über 50 aber besonders häufig von Arbeitslosigkeit betroffen sind. Für diese Altersgruppe ist es schwierig, wieder eine Anstellung zu finden. Gerade nach längerer Arbeitslosigkeit haben sie kaum eine...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
Regionsmanager Johann Keminger, GR Natalie Vrenezi (Spillern) und Bezirksvorsitzender GR Martin Peterl.

SPÖ fordert Wiedereinführung der Aktion 20.000

BEZIRK. Die SPÖ fordert im Rahmen einer österreichweiten Aktionswoche unter dem Motto „Aktion 20.000. Auf die Erfahrung kommt’s an“ die Wiedereinführung der Beschäftigungsaktion 20.000. Teil dieser Kampagne ist auch eine Aktion vor den AMS-Regionalstellen des Weinviertels in Mistelbach, Hollabrunn und Korneuburg, um die betroffenen Arbeitslosen auf dieses Vorhaben aufmerksam und ihnen Mut bei der Jobsuche zu machen. SPÖ-Bezirksvorsitzender Martin Peterl verweist auf die aktuellen...

  • Korneuburg
  • Marina Kraft
Großen Zuspruch bekam die Verteilaktion der SPÖ zur "Aktion 20.000" vor der AMS-Regionalstelle Schärding. Viele Interessierte informierten sich über die Beschäftigungsinitiative für Langzeitarbeitssuchende über 50 Jahren.
2

Politik
Schärdinger SPÖ macht sich für "Aktion 20.000" stark

BEZIRK SCHÄRDING (ebd). Die Bezirks-SPÖ hat sich die Aktion „20.000 - Auf die Erfahrung kommt's an“ zu Herzen genommen und vor der AMS-Geschäftsstelle eine Verteileraktion gestartet. Zahlreiche Interessierte, informierten sich dabei über die Beschäftigungsinitiative für Langzeitarbeitssuchende über 50 Jahre. „Für 20 Personen im Bezirk bedeutet das Aus der „Aktion 20.000“ mit 30. Juni den Verlust des Arbeitsplatzes. Dazu kommt noch, dass Menschen über 50 besonders häufig von Arbeitslosigkeit...

  • Schärding
  • David Ebner
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.