Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee in Kärnten

Bis zu 50 Zentimeter Neuschnee werden erwartet

Im Kärnten naht der zweite Winter. Laut Prognose bringt eine Kaltfront teilweise intensive Schneefälle mit sich. In Kärnten könnte uns diese bis zu 50 Zentimeter Neuschnee bescheren. Der Bereich rund um den Tauern- und Katschberg, Arnoldstein und die Pack soll besinders betroffen sein. Die Autobahnmeistereien der Asfinag bereiten sich auf den Einsatz entsprechend vor: „Wir haben alle 43 Winterdienst-Fahrzeuge im Einsatz, alle unsere Mitarbeiter sind bereits eingeteilt, in Summe 100 Mann“, sagt Regionalleiter Hannes Zausnig.

Tempo anpassen

Die Asfinag richtet auch einen Apell an die Lenker, die Fahrweise an die winterlichen Bedingungen anzupassen. „Winterdienst ist Teamwork“, sagt Geschäftsführer Josef Fiala. „Wenn Fahrzeuge mit Sommerreifen hängen bleiben und die Strecke blockieren, kommen wir mit unseren Räumfahrzeugen auch nicht mehr durch.“

3 Millionen Quadratmetern

Auch die ÖBB bereiten sich auf die zu erwartenden Schneefälle vor und haben sämtliche verfügbare Mannschaften und Räumgeräte in Bereitschaft versetzt. Bei Schneefall arbeiten bis zu 5.000 Mitarbeiter im Schichtbetrieb. Besonderes Augenmerk dabei liegt im Gleis- und Weichenbereich sowie an den Bahnsteigen. ÖBB-Mitarbeiter und beauftragte Unternehmen sind bei Schneefall bereits in den frühen Morgenstunden an den Bahnhöfen im Einsatz. Sie befreien täglich mehr als 1.000 Bahnhöfe und Haltestellen von Eis und Schnee, was in etwa einer Fläche von rund 3 Millionen Quadratmetern entspricht.

So sind Sie sicher unterwegs:

• Runter vom Gas und Abstand halten
Der Bremsweg verlängert sich auf nasser oder mit Schnee bedeckter Fahrbahn um ein Vielfaches.

• Winterausrüstung checken
Winterreifen sind oberstes Gebot.

• Asfinag Räumstaffeln nicht überholen und Abstand halten
Vor den Räumfahrzeugen ist die Straße weder geräumt noch gestreut.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen