Corona-Virus
WK-Goby: "Ferienbetreuung muss nun geplant werden!"

Feriencamps werden ermöglicht, nun müsse man alle nötigen Vorbereitungen treffen.
2Bilder

"Frau in der Wirtschaft Kärnten" bietet mit www.sommerbetreuung.at ein Service, das über Sommerbetreuungsangebote für Kärntner Kinder informiert. Ferienbetreuung sei besonders für berufstätige Eltern wichtig. 

KÄRNTEN. Sommercamps und Ferienbetreuungsangebote können in Österreich ab Juni stattfinden. Das sei für viele Eltern, die durch Kurzarbeit etc. vielfach schon den Großteil des Urlaubs verbraucht haben, besonders wichtig. Und auch die Wirtschaft fährt jetzt wieder hoch.
Das Team von "Frau in der Wirtschaft" tauscht sich seit Wochen regelmäßig mit Bildungsdirektion, Bildungsreferat des Landes und über 100 Sommerbetreuungsanbietern in Kärnten aus. Wirtschaftskammer-Vizepräsidentin Carmen Goby: "Es braucht ein bedarfsorientiertes Bildungsangebot, um Bildungsrückstände aufzuholen, wir wollen aber auch, dass wöchentliche Schwerpunkte gesetzt werden, wie z. B. Sprachen, Kunst, Entrepreneurship, Finanzbildung oder digitale Kompetenzen. In Zusammenarbeit mit Feriencamps und privaten Anbietern braucht es außerdem Betreuungsangebote für die Freizeitgestaltung."

Homepage mit Feriencamps

Sommerbetreuungen müssten heuer auch Lernen beinhalten, denn durch die lange Zeit des Homeschoolings habe zu erheblichen Niveau-Unterschieden der Schüler geführt. 
Es gibt eine Website für Sommerbetreuung (www.sommerbetreuung.at) der Wirtschaftskammer Kärnten bzw. von "Frau in der Wirtschaft". Sie listet regionale Anbieter von Feriencamps auf. Goby: "Unser Team ist derzeit in Kontakt mit den Anbietern und führt auch hier aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen noch eine Bedarfserhebung durch, welche offenen Baustellen und Fragen es aktuell gibt, wie z. B. ob der Mindestabstand in Bussen eingehalten werden muss etc. So möchten wir sicherstellen, dass die Anbieter die Camps dieses Jahr noch umsetzen können."

Erfreut zeigt sich Goby, dass Kärnten heuer eine flächendeckende Kinderbetreuung über den Sommer gewährleistet und auch das Kinderstipendium heuer auf zwölf Monate ausgeweitet wurde. 

Lockerungen für Ferienbetreuung

Welche Lockerungen gibt es nun für Sommercamps und Ferienbetreuungen?

  • Sie sind ab Juni wieder möglich, sind in der Lockerungsverordnung als Veranstaltung definiert.
  • 100 Kinder und Jugendliche pro Angebot sind ab Juni erlaubt, Betreuer müssen da nicht eingerechnet werden.
  • Bei mehr als 100 Teilnehmern muss es einen Corona-Beauftragten und ein Präventionskonzept geben.
  • Hygiene-Maßnahmen gelten weiterhin.
  • Bei Nächtigungen oder der Ausübung von Sportarten: Im Gemeinschaftsraum ist eine Nächtigung nur möglich, wenn ein Abstand von mindestens 1,5 Meter eingehalten werden kann oder wenn es eine räumliche Trennung gibt. 

"Frau in der Wirtschaft" hat auch ein Forderungspapier zur Kinderbetreuung im Sommer erstellt – hier nachzulesen!
Ein Leitfaden für Sommercamps und andere Ferienbetreuungsangebote wird nun vom Familienministerium erstellt, heißt es vom Bund.

Feriencamps werden ermöglicht, nun müsse man alle nötigen Vorbereitungen treffen.
Carmen Goby ist Vize-Präsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten.

Newsletter Anmeldung!

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen