3.170 Betriebe im Bezirk Kirchdorf
Leben und Arbeiten im Bezirk Kirchdorf

Klaus Aitzetmüller, WKO-Bezirksobmann.
  • Klaus Aitzetmüller, WKO-Bezirksobmann.
  • Foto: WKO
  • hochgeladen von Franz Staudinger

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Der Bezirk Kirchdorf zählt mit Ende März 2019 insgesamt 3.170 aktive Betriebe. Insgesamt stellen mehr als 1.000 Arbeitgeberbetriebe 19.023 Arbeitsplätze zur Verfügung. Davon können etwa 8.000 den sogenannten „Leitbetrieben“ zugeordnet werden. „Natürlich haben diese einen positiven Effekt. Letztendlich geht es aber um eine gute Entwicklung des Wirtschaftsstandortes, von der alle Unternehmen einen Nutzen haben“, betont WKO-Obmann Klaus Aitzetmüller. "Kleinbetriebe sind sehr oft wichtige Nahversorger für die Mitarbeiter der Leitbetriebe. Sie sichern mit ihren Produkten und Dienstleistungen ein gutes Leben in der Region."

Top-Arbeitgeberregion

In den vergangenen zehn Jahren wurden im Bezirk Kirchdorf zirka 2.300 Arbeitsplätze geschaffen. "Wir sind eine hervorragende Arbeitgeber-#+region und haben im intensiven Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter immer öfter die Nase vorn. Viele möchten ihre Freizeit nicht mehr in Staus verbringen, sondern in der Natur. Der gesamte Wirtschaftsstandort Bezirk Kirchdorf bietet hier hervorragende Rahmenbedingungen."

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.