Hans Sigl und die Königin!

Hans Sigl
5Bilder

Wenn Hans Sigl den Raum betritt, wirkt dieser sofort kleiner. Seine charismatische Ausstrahlung magnetisiert jeden, der in seine Nähe kommt.

WILDER KAISER/GOING. In den schönen steirischen Bergen, bei nach Sommer duftenden, bunten und saftigen Wiesen wachsen große, schöne Menschen auf: stark wie Berge und verführerisch wie Sommerblumen. In der wilden Bergwelt lernt Hans Sigl schon früh, der Natur gegenüber großen Respekt zu haben, nachdem er viele tragische Unfälle miterlebt.

„Soziale Kompetenz, Bodenhaftung und Geradlinigkeit sind die drei wichtigsten Grundsteine aus meiner Kindheit, auf denen mein Leben basiert“, sagt Hans überzeugend.
Frei wie der Bergwind, kraftvoll und entdeckungshungrig, lebt er seine Träume aus und verschwindet mit dem Schulabschluss in der Tasche, aber ohne elterlichen Segen, in Richtung Innsbruck, Tirols Kulturoase. Sein Jurastudium bricht er überraschend ab und wechselt auf Lehramt, will Kindern Englisch und Geschichte unterrichten. Sein mageres Studenteneinkommen gibt er zum größten Teil für Theaterkarten aus, und eines Tages verspürt er den Ruf der Kunstmuse, die ihn in die Theaterschule führt. Im Innsbrucker Landestheater (erbaut und gegründet im Jahr 1629) bekommt der steirische Rohdiamant dank großartiger Pädagogen, insbesondere Stefan Salvenmoser und Dale Albrecht, den richtigen Schliff in Schauspiel, Tanz und Gesang.
Der Alpenbursche aus dem 4-Häuser-Dorf, der sich erst mit 11 Jahren seinen ersten Film im deutschen Fernsehen völlig fasziniert ansah und nicht mal davon träumte, eines Tages sich selbst dort zu sehen, wird schnell über die Landesgrenzen bekannt; im Jahr 1999 wechselt er zur Bremer Shakespeare Company. Seine hohe Verwandlungskunst wird rasch in der Szene anerkannt, seine Fangemeinde wächst, und die Angebote, vor allem von deutschen und deutsch-österreichischen TV-Produktionen, sprengen seine Vorstellungskraft.

„Marienhof“, „Der Bulle von Tölz“, „SOKO Kitzbühel“ sind europaweit bekannte und beliebte TV-Serien, in denen Sigl völlig unterschiedliche Charaktere authentisch und brillant darstellt. Mit seiner aktuellen Rolle als Dr. Gruber im „Bergdoktor“ ist er inzwischen auch in Übersee bekannt und beliebt. Ein echter amerikanischer Arzt, der Herzchirurg Yusuke Yahagi aus Texas, lernt mit der Bergdoktor-Serie erfolgreich Deutsch, und plötzlich taucht dieser heuer in Ellmau beim gerade laufenden Dreh auf, um seinen „Kollegen“ persönlich kennenzulernen. „Das war einer der verrücktesten Momente meines Lebens!“ - verrät stolz der Bergdoktor. "Unsere ´kollegiale´ Unterhaltung hatte Medizin zum Schwerpunkt!“

Mit etwas Glück trifft man den wilden Naturburschen, sobald er seinen Doktorkittel an den Nagel hängt, in den Tiroler Bergen beim Wandern. Mit Herz und Glut versucht er seinen neuen Berliner Teamkollegen abzugewöhnen, jedes Wochenende nach Berlin zu rasen und stattdessen Tiroler Natur zu genießen und zu relaxen. „Da fühle ich mich in der Rolle des Botschafters der Alpen!“, schmunzelt Sigl, aber meint es ernst. Sein Rezept zum Glücklichsein ist einfach: mehr Natur, mehr Bewegung, mehr Ehrlichkeit.

Mit einem völlig neuen Credo überrascht Sigl am 6. März 2010 als Kabarettist das Münchner Publikum. Mit seinem Freund Christof Hintze versucht er, sich in einem Live-Satire-Talk, und das Experiment glückt. Die witzige und gemütliche „Hintze & Sigl“-Schau bringt seit stolzen vier Jahren Freude, Spaß und Lachexplosionen mit sich.

Keine einzige Sekunde überlegt er, als die Frage nach seiner Traumrolle kommt. „Jede Rolle, die ich annehme, ist meine Traumrolle und sie kommt immer zur rechten Zeit! Ich gebe meine Persönlichkeit für eine Rolle her, das gehört zu meinem Beruf.“ „Die drei schönsten Seiten dieses Berufs sind: die Freiheit, die Suche nach der Wahrhaftigkeit und das Spiel! Interessanterweise sind dieselben Drei auch gleichzeitig die schwierigsten“, offenbart uns Hans.
Eine Rolle ist für ihn wie eine Königin: er vergöttert sie, er kniet vor ihr, er ergibt sich ihr mit Kopf und Seele hin! Sie erfüllt ihn, und er begeistert immer aufs Neue sein Publikum.

>> Link zu Video von Hans Sigls kabarettistischem Ausflug mit Christof Hintze:
„Hintze & Sigl“Schau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen