Gemeindeamt Kössen
Vernissage: Farbenwelt von Ingeborg Radler

Vernissage im Gemeindeamt Kössen: von li. Emanuel Daxer, Ingeborg Radler, Hartmut Brinkmann
8Bilder
  • Vernissage im Gemeindeamt Kössen: von li. Emanuel Daxer, Ingeborg Radler, Hartmut Brinkmann
  • hochgeladen von Johann Mühlberger

KÖSSEN(jom). "Eine ganz besondere Ausstellung, die perfekt zum Frühsommer passt", zeigten sich Kunstausschussobmann Emanuel Daxer und Hartmut Brinkmann Obmann von der Kulturschmiede Kaiserwinkl bei der Vernissage am 7. Juni im Gemeindeamt Kössen begeistert. Unter dem Titel „Täuschend echt“ stellte Ingeborg Radler ihre neuesten Bilder aus. . Die „Brücke“ ist nur eines der Bilder von Ingeborg Radler, die im Gemeindeamt zu sehen ist. Ein Naturparadies, Grün in allen Schattierungen, Schattenspiele, Lichtreflexe. Was aussieht wie ein Foto, ist in Wirklichkeit gemalt.
Neben ihren realistischen Naturbildern ist mit der Reihe „Composition“ auch die zweite Stilrichtung von Radler zu sehen, mit der sie sich mit großer Leidenschaft widmet. Die Werke von Ingeborg Radler haben eine weite Reise hinter sich. Die gebürtige Tirolerin lebt seit 1965 in Schweden. Radler eröffnete 1985 ihre erste von inzwischen 50 Ausstellungen.
Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Gemeindeamtes bis Mitte Juli besucht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen