Maut & Vignette
Achtung bei Maut-/Vignettenkosten im Ausland

Große Preisunterschiede bei Mautpreisen.
  • Große Preisunterschiede bei Mautpreisen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Klaus Kogler

Maut- und Vignettenkosten: Wo sind Autobahnfahrten im Ausland besonders teuer?
MÜNCHEN. Der Anbieter für Videomanagementsoftware Milestone Systems verglich die Kosten für Maut und Vignetten in 30 verschiedenen Ländern. Laut den ERgebnissen kann das Fahren auf der Autobahn im Ausland teuer werden. Die Vignettenpreise variieren stark.

Vignette

In neun der 36 untersuchten Länder müssen Fahrer für die Fahrt auf der Autobahn eine Vignette erwerben. Diese berechtigt zur Benutzung der mautpflichtigen Autobahnen während eines bestimmten Zeitraumes. Für normale Pkw variieren die Kosten für die Vignette für den kleinstmöglichen Zeitraum zwischen drei und 39 Euro. In vier Ländern kann man Vignetten für sieben Tage erwerben, wobei die Autobahnfahrt in Rumänien mit nur drei Euro am günstigsten ist. In den Ländern Slowakei, Tschechien und Ungarn zahlen Reisende für eine 10-Tages-Vignette zwischen 9,60 und 13 Euro. In der Schweiz gibt es nur eine Jahres-Vignette für ca. 39 Euro. Immer mehr Länder setzen neben der Klebe-Variante auf sogenannte digitale oder E-Vignetten, bei denen das Kfz-Kennzeichen digital registriert wird.

Für Wagen, die mehr als 3,5 Tonnen wiegen, sind die Vignetten-Preise in allen Ländern bis auf Rumänien teurer als für Pkws und liegen bei durchschnittlich 17 Euro. In Slowenien, Ungarn und Tschechien wird statt der Vignette eine fahrleistungsabhängige Maut erho.

Streckenbezogene Maut

In 40 Prozent der untersuchten Länder zahlen Urlauber in Pkws streckenbezogene Maut, eine Gebühr für die zurückgelegten Kilometer, die je nach Land beim Ein- oder Ausfahren an der Mautstation bezahlt wird. Auf 100 km/h zahlen Reisende in Großbritannien mit ca. 16,20 Euro am meisten. Spanien landet auf Platz zwei mit ca. 11,50 Mautgebühren pro 100 Kilometern Autobahn, gefolgt von Portugal und Italien mit durchschnittlich 9 Euro.
Deutlich günstiger ist das die Nutzung der Autobahn in Norwegen und Mazedonien. Am preiswertesten sind die Mautkosten in der Türkei mit durchschnittlich 60 Cent pro 100 Kilometer.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen