Laufen für den guten Zweck

Die Schüler der PTS St. Johann spendeten 1.400 Euro für die Entwicklungshilfe in der Demokratischen Republik Kongo.
2Bilder
  • Die Schüler der PTS St. Johann spendeten 1.400 Euro für die Entwicklungshilfe in der Demokratischen Republik Kongo.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

ST. JOHANN (jos). Die mittlerweile zur Tradition gewordene Laufveranstaltung wurde heuer um eine soziale Komponente erweitert. Ziel war es, einerseits die Motivation der Schüler/-innen für diesen bewegungsorientierten Tag zu steigern und andererseits ein Bewusstsein für die ungleichen Lebensbedingungen auf der Erde zu schaffen, so Initiator des Charity-Laufes Philipp Hofer.
Der Lauf erstreckte sich auf eine 650 Meter lange Strecke. Mit einer Stunde wurde die reine Laufzeit bemessen. Im Vorfeld suchten sich die SchülerInnen selbstständig Sponsoren, die pro gelaufener Runde einen Betrag zwischen 50 Cent und 5 Euro bezahlen. Somit konnten die Schüler der PTS mit ihrer Leistung bares Geld für den guten Zweck erlaufen. Insgesamt wurde eine Gesamtsumme von 1.400 Euro gespendet.
Das erlaufene Geld wird für das Hilfsprojekt „Zukunft für Tschumbe“ von Manuela Erber verwendet, die in der Demokratischen Republik Kongo Entwicklungshilfe leistet.

Die Schüler der PTS St. Johann spendeten 1.400 Euro für die Entwicklungshilfe in der Demokratischen Republik Kongo.
Zwischen 50 Cent und 5 Euro zahlten die Sponsoren für eine gelaufene Runde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen