Russischer "Zenit" St.Petersburg in Kitzbühel

Zenit-Co-Trainer Anatolij Tymoschtschuk mit Kitzhof-Dir. Johannes Mitterer.
  • Zenit-Co-Trainer Anatolij Tymoschtschuk mit Kitzhof-Dir. Johannes Mitterer.
  • Foto: Kitzhof
  • hochgeladen von Klaus Kogler

KITZBÜHEL (navi).  Vor kurzem gastierte in Kitzbühel der russischer Fußball-Erstligist "Zenit" St.Petersburg (wir berichteten bereits).
Wie im vergangenen Sommer stieg die Mannschaft für zehn Tage mit einer größeren Delegation samt eigenem Koch im Hotel Kitzhof ab. Die Trainings fanden im Oberndorfer Bichlachstadion statt. In einem Testspiel schlug "Zenit" ihre Kollegen von Dynamo Moskau 5:0.

Unter Obhut von Trainer Sergey Semak (ehem. Kapitän des Russland-Nationalteams) und Co-Trainer Anatolij Tymoschtschuk (ehem. Bayern München-Spieler) absolvierte das Team top-zufrieden sein Trainingslager in den Kitzbüheler Alpen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen