36. Int. Astberglauf in Going
Schlussspurt für Österreichs Cupläufer

Damensiegerin Michelle Maier und Österreichs 55-jährige Berglauf-Ikone Helmut Schmuck stürmten gemeinsam auf den Astberg.
6Bilder
  • Damensiegerin Michelle Maier und Österreichs 55-jährige Berglauf-Ikone Helmut Schmuck stürmten gemeinsam auf den Astberg.
  • Foto: Habison
  • hochgeladen von Gerald Habison

GOING (han). Wenn an einem Oktober-Sonntag frühmorgens Bergläufer aus nah und fern nach Going pilgern, ist das ein untrügliches Zeichen, das die Berglaufsaison zu Ende geht. Traditionell ist der Astberglauf Schlusspunkt im österr. Berglaufcup, der heuer 40 Rennen zwischen Wien und Vorarlberg zählte.

Aus den großartigen Leistungen der 82 Teilnehmer ragten heuer gleich mehrere hervor. Allen voran jene von Damensiegerin Michelle Maier. Die Deutsche Berglaufmeisterin aus Bad Aibling spulte die 5,2 Kilometer vom Goinger Feuerwehrhaus auf den Astberg (568 Höhenmeter) in 28:52 Minuten ab. Nur ihr Vereinskollege vom PTSV Rosenheim, Marco Kunst, war als Herrensieger mit der Tagesbestzeit von 27:28 Minuten schneller als die 26-jährige Studentin, die heuer auch den Kitzbüheler Hornlauf gewinnen konnte. Gleich dahinter Österreichs Berglaufikone Helmut Schmuck. Der 55-jährige Ex-Weltmeister glänzte mit drittbester Gesamtzeit (28:54). Bester Tiroler war der für den Veranstalterklub LSV 1990 Kitzbühel startende Telfer Rainer Draxl (59:54), schnellste Tirolerin Liudmila Uzick vom SK Rückenwind Innsbruck (34:13).
Ältester Teilnehmer war der 85-jährige Oberösterreicher Hermann Eder, der die Kurzstrecke (für Schüler, Jugend und Ü75-Läufer) in beeindruckender Manier bewältigte.

Cup-Siege an Titelverteidiger
Die Gesamtsiege im Berglaufcup 2018 gingen mit Anita Oberluggauer (Feld am See / Ktn.) und Wolfgang Eisl (St. Wolfgang / OÖ) an die Titelverteidiger. Klassensieger heimischer Vereine: Karin Freitag (W35 / LG Decker Itter), Monika Stadler (W55 / Egger läuft), Aloisia Wakolbinger (W50), Rosi Flunger (W65), Irina Spira (W70), Rainer Draxl (M40), Thomas Vaschauner (M50), Peter Flunger (M60) – alle LSV 1990 Kitzbühel.

ERGEBNISSE
36. Int. Astberglauf am 21.10.2018 in Going (Tirol)
Damen (26): 1. Michelle Maier (PTSV Rosenheim/GER) 28:52 min.; 2. Marlies Penker (1. W45 / Möllbrücke / Ktn.) 33:59 min., 3. Liudmila Uzick (SK Rückenwind Innsbruck) 34:13 min.; 4. Sigrid Hutter (1. W55 / LG Mettenheim/D) 38:24 min.; 5. Gitti Rüf (ÖTB OÖ) 39:22 min.;
Herren (56): 1. Marco Kunst (PTSV Rosenheim/GER) 27:28 min.; 2. Helmut Schmuck (1. M55 / team2012.at) 28:54 min.; 3. Wolfgang Eisl (OÖ) 29:21 min., 4. Rudi Reitberger (1. M45 / OÖ) 29:46 min.; 5. Rainer Draxl (1. M40 / LSV 1990 Kitzbühel) 29:54 min.;

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen