Tiroler Sportehrennadel und Sportehrenzeichen verliehen

Die höchste Auszeichnung erhielt Skirennläuferin Annelies Schuh-Proxauf mit Sportabteilungs-Vorstand Reinhard Eberl, Sportreferent LHStv Josef Geisler und LH Günther Platter (v. li.).
  • Die höchste Auszeichnung erhielt Skirennläuferin Annelies Schuh-Proxauf mit Sportabteilungs-Vorstand Reinhard Eberl, Sportreferent LHStv Josef Geisler und LH Günther Platter (v. li.).
  • Foto: Land Tirol/Berger
  • hochgeladen von Johanna Schweinester

INNSBRUCK (jos). Sie können auf beachtliche sportliche Karrieren zurückblicken, die zum Ruf Tirols als Sportland Nummer Eins erheblich beitragen oder haben einen Gutteil ihrer Zeit in den Dienst des Sports gestellt – jene 32 Frauen und Männer, die von LH Günther Platter und Sportreferent LHStv Josef Geisler im Landhaus in Innsbruck mit der Tiroler Sportehrennadel und dem Sportehrenzeichen ausgezeichnet wurden.
„Mit unserer Auszeichnung für verdiente Persönlichkeiten des Tiroler Sports wollen wir ihnen gegenüber die Wertschätzung des Landes zum Ausdruck bringen und auch ein herzliches Danke sagen – für einmalige Leistungen im Sport, aber auch für unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Tiroler Sports“, betonte Platter.

95-jährige Skirennläuferin geehrt

Die höchste Auszeichnung, die Tiroler Sportehrennadel in Gold mit Brillant, wurde an die ehemalige Skirennläuferin Annelies Schuh-Proxauf verliehen. Die heute 95-Jährige feierte zahlreiche sportliche Erfolge und belegte bei der später annullierten WM 1941 in Cortina in den Disziplinen Abfahrt, Torlauf und alpine Kombination den 3. Platz sowie bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz den 3. Platz im Kombi Slalom. Gemeinsam mit ihren Mann gründete Schuh-Proxauf die Vorgänger-Fluglinie der späteren Tyrolean Airways.
Auch die acht neuen TrägerInnen der Tiroler Sportehrennadel in Gold repräsentieren die Erfolge des Tiroler Spitzensports auf Landes- und Bundesebene sowie international. „Ihr seid Vorbilder für die Jugend und Botschafterinnen und Botschafter für das Sportland Tirol“, erklärte Platter.

Über 10.000 FunktionärInnen in Tirol

Rund 2.500 Sportvereine mit weit über 10.000 FunktionärInnen gibt es in Tirol. 23 dieser engagierten Persönlichkeiten wurden nunmehr mit dem Tirol Sportehrenzeichen ausgezeichnet. „Es sind die Funktionärinnen und Funktionäre, die durch ihren unermüdlichen Einsatz für ein vielfältiges und lebendiges Vereinsleben sorgen und immer wieder besondere Talente und Karrieren hervorbringen“, würdigte Geisler die außerordentlichen Verdienste der Ausgezeichneten. Die ehrenamtlichen FunktionärInnen seien aus der Tiroler Sportlandschaft nicht wegzudenken.

Auszeichnungen:

Tiroler Sportehrenzeichen:

  • Richard Altenberger, Tiroler Behindertensportverband
  • Konrad Piok, Tiroler Behindertensportverband
  • Monika Steinlechner, Tiroler Behindertensportverband

Tiroler Sportehrennadel in Gold:

  • Thomas Rohregger, LRV/Österreichischer Radsportverband
  • Tiroler Sportehrennadel in Gold mit Brillant:

Tiroler Sportehrennadel in Gold mit Brillant:

  • Anneliese Schuh-Proxauf, TSV/Kitzbüheler Skiclub, SC Seefeld

Aus Vorjahren noch nicht verleihen (Gold mit Brillant):

  • Michael Rass, Fliegerclub St. Johann (3. März 2015)
  • Karin Freitag, Laufgemeinschaft Decker Itter (3. März 2015)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen