26.06.2017, 13:36 Uhr

25 Jahre Krisenintervention für Kinder und Jugendliche

Das KIZ am 14. 7. in St. Johann (Foto: KIZ)
ST. JOHANN (red.). Das KIZ – Kriseninterventionszentrum für Kinder und Jugendliche – begleitet und unterstützt seit 25 Jahren tirolweit Kinder und Jugendliche (von 12 bis 18 Jahren) in Not. Das kostenlose Angebot reicht von Beratung in Krisen und familiären Konflikten bis zur Möglichkeit einer kurzfristigen Unterbringung. Körperliche und psychische Gewalt sind die zentralen Problemfelder.
Das Gewaltverbot in der Erziehung gibt es in Österreich nun seit über 25 Jahren. Dennoch zeigt es nur teilweise Wirkung: Vielen Eltern ist bewusst, dass körperliche Gewalt verboten und schädlich ist. Trotzdem werden manche Eltern bei überfordernden Situationen gewalttätig.

Am 14. 7. in St. Johann

Die Unterstützung für Kinder und Jugendliche in Not beschränkt sich nicht nur auf den Raum Innsbruck, sondern erstreckt sich auf ganz Tirol. Das KIZ will das Jubiläumsjahr nutzen, um in den Regionen Kontakt mit der Bevölkerung sowie mit den ortsansässigen sozialen Einrichtungen aufzunehmen. Am 14.7. ist die Einrichtung ab 14 Uhr am Hauptplatz beim Wochenmarkt in St Johann mit einem Stand vertreten. Es besteht die Möglichkeit, sich über die Krisenarbeit zu informieren und mit den MitarbeiterInnen ins Gespräch zu kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.