26.11.2017, 11:08 Uhr

Erzbischof weihte renovierte Lourdeskapelle.

Erzbischof Franz Lackner mit Pfarrer Rupert Toferer in der Lourdeskapelle
KÖSSEN(jom).
Vorigen Samstag nachmittag besuchte Erzbischof Dr. Franz Lackner die Wallfahrtskirche Maria Klobenstein in Kössen, um dort die renovierte Lourdeskapelle zu weihen. Die im Jahre 1886 unterhalb der Wallfahrtskirche am Fuße des Klobensteins errichtete Lourdeskapelle mit der Lourdesgrotte musste einer umfangreichen Sanierung unterzogen werden, berichtet Pfarrer Rupert Toferer. Eine Trockenlegung, Maurer- und Steinmetzarbeiten sowie Malerarbeiten waren dringend notwendig. Unterstützt wurden wir dabei vor Ort von Hr. Inzinger von der Erzdiözese Salzburg, so Pfarrer Toferer. Nach dem Wortgottesdienst wurde besonderes den ausführenden Firmen und beteiligten Arbeitern für die vorbildliche Arbeit gedankt.

Die Wallfahrtskirche Klobenstein erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit, Bittgänge und Wallfahrten sind seit langem üblich. Die in der Lourdeskapelle entspringende Quelle soll eine besondere Heilkraft besitzen und viele Wallfahrer trinken das frische Quellwasser und benetzen zur Stärkung der Sehkraft ihre Augen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.