18.12.2017, 10:42 Uhr

Kompetenzcenter Streiteck und Jufenbahn in Betrieb

Freude bei Bergbahnern und Touristikern über die neue Sesselbahn Jufen. (Foto: Werlberger)

Bergbahn AG Kitzbühel investierte in Technik und Komfort; 13,3 Mio. € für wesentliche Neuerungen.

KITZBÜHEL (niko). Gleich zwei Mal hatten die Verantwortlichen der Bergbahn AG Kitzbühel am Sonntag Grund zum Feiern. Zum einen wurde nach nur 16 Wochen Bauzeit die neue 8SB Jufen in Betrieb genommen, zum anderen wurde das Kompetenzcenter Streiteck gesegnet und in Betrieb genommen.

Die neue Jufen-Bahn ersetzt den 34 Jahre alten 3er-Sessellift und dient auch als Verbindungsbahn zwischen Hahnenkamm- und Fleckalmbahn sowie Brunn, Pengelstein und 3S-Bahn; zudem ist sie eine begehrte Wiederholungsbahn für die Pisten Jufen und Diretissima. "Auch die Piste wurde verbreitert und aufgewertet; die Förderleistung kann auf 2.600 Personen/Stunde gesteigert werden. Insgesamt wurden Sicherheit und Komfort enorm erhöht", so BBAG-Vorstand Josef Burger. Das Investitionsvolumen lag bei 7,2 Mio. €.

Streiteck in Betrieb

Mit der Inbetriebnahme des Kompetenzcenters Streiteck hat die Bergbahn AG im Kernskigebiet eine Infrastruktur für die Pistenmaschinen, Skidoos, Schneeerzeuger sowie ein Zentrum für seilbahntechnische Anlagenteile geschaffen. "Die Bauzeit betrug sechs Monate, die Investitionssumme lag bei 6,1 Mio. €", so Burger, "und mit dem neuen Center werden auch die Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeiter verbessert."

Fotos: BBAG, Werlberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.