24.01.2018, 16:04 Uhr

„Malerei Hoch Drei“

von li: Hartmut Brinkmann-Obmann Kunstschmiede, Helga Graf, Angela Wechner, Emanuel Daxer-Kunstreferent. (Schmied Hildegard war nicht anwesend) (Foto: privat/E.Daxer/Kulturschmiede)

Bilder von hochkarätigen Malerinnen zieren die Wände des Gemeindeamtes Kössen.

KÖSSEN(ed):
Am 19.Jänner konnte die Ausstellung „ Malerei³“ unter Beisein vieler bekannter
Künstlerkollegen und Beteiligung der Bevölkerung eröffnet werden.
Mit einleitenden Worten vom Organisator Hartmut Brinkmann (Obmann Kulturschmiede
Kaiserwinkl) und Kunstreferent der Gemeinde Emanuel Daxer wurden die Malerinnen und
deren Lebensweg vorgestellt.
Helga Graf aus Gmunden, Gewinnerin des Winsor & Newton Prize im Rahmen der Palm
Award 2014, Auszeichnung der Jury beim Premio Combat Prize Livorno 2015, Certificate
of Excellence im Rahmen des Palm Art Award 2015 und Angela Wechner aus Söll, Mitglied
des Künstlerkollektivs UZONE, sowie Hildegard Schmied, aus Wien, die ihre künstlerische
Tätigkeit im Jahre 2002 begann, und wie ihre Kolleginnen schon einige Ausstellungen
hinter sich hat. Die drei Damen begeisterten mit ihren Werken die kunstinteressierten Gäste.
Zur Ausbildung der drei Damen ist zu sagen, dass sie sich durch viele Kurse auf verschiedenen
Akademien wie der Malakademie Goldegg, art didakta Innsbruck, Kunstakademie
Reichenhall, Kunstfabrik Wien, oft bei gleichen Lehrern, weitergebildet haben. Und so
haben sie sich auch kennengelernt.
Begonnen haben sie gemeinsam am Mondsee im Höribachhof auszustellen, jetzt stellen sie
auch in Rauris, Salzburg aus. Diese Ausstellung läuft noch.
„Malerei³“ zeigt figurative Kinder- und Jugendlichenbilder in Acryl auf Leinwand.
Die Ausstellung im Gemeindeamt kann zu den üblichen Amtsöffnungszeiten bis Ende März
besucht werden. Als besonderen Service werden auf Wunsch Führungen für Gruppen und
auch Schulklassen angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.