12.02.2018, 11:17 Uhr

Schnelle Pferde in der Nacht

Rassiger Pferdesport bei Flutlicht wurde auf der Trabrennbahn Frangl geboten. (Foto: TVB)

Zwei Siege für Gerhard Mayr beim Nachtpferderennen auf der Trabrennbahn Frangl in Kirchberg.

KIRCHBERG (niko). Am Freitag ging das traditionelle Pferderennen unter Flutlicht auf der Trabrennbahn Frangl in Kirchberg in Szene. Die rund 1.000 Zuschauer sahen sechs Trabrennen, ein Trabreiten und ein Norikerfahren, wobei auch die besten Berufsfahrer Österreichs am Start waren.

Im Anazonencup gab es einen Sieg von Lokalmatadorin Alexandra Lechner. Den Vergleichskampf Österreich-Deutschland gewann Herbert Strobl (D) mit Global Limousine aus dem Stall Kitzbühel.

Einzelsieger/Pferde: Cornelia Mayr, Power Lilly, Gerhard Mayr Last Boy Scout, Leon Schwarzbraun, Blacky, Alexandra Lechner, Action Jolly, Thomas Anker, Erico, Gerhard Mayr, Evolution, Herbert Strobl, Global Limousine, Blasius Steiner, Vinesse, Marion Dinzinger, Il Divo.

Fotos: TVB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.