12.08.2016, 09:16 Uhr

„Feinstes vom Brixentaler Almschwein“

Auch die Schweinehaltung gehört zu den Tiroler Almen, das besondere Fleisch kann bei der Almschweinwoche getestet werden. (Foto: K. Tropper)

Almschweinspezialitäten gibt es von 19. bis 28. August exklusiv bei den KochArt Betrieben.

BRIXENTAL. Die Schweinehaltung war auf den Tiroler Almen lange ein traditioneller Bestandteil, der in den letzten Jahrzehnten etwas in Vergessenheit geraten ist. Der Verein KochArt belebt diese Tradition wieder und widmet dem Tiroler Almschwein vom 19. - 28. August eine eigene Almschweinwoche.
Im Frühsommer kommen die kleinen Ferkel auf die Holzalm in der Kelchsau, wo sie mit Gerstenschrot und Jute (Molke) aufgezogen werden. Schweine lieben den gesunden Trunk aus Wasser, Milchzucker und Vitaminen. Diese Form der Fütterung ist eine natürliche und althergebrachte.

Regional und Bio

„Die Nachfrage bei unseren Gästen nach regionalen Produkten ist groß. Und das Fleisch der Almschweine kann man mit 'normalem' Schweinefleisch einfach nicht vergleichen! Es ist viel zarter und aromatischer und hat nicht diesen säuerlichen, oft unangenehmen Geruch, der bei der Aufzucht von Mast-Schweinen entsteht“, ist KochArt Obmann Michael Grafl vom Gasthaus Steinberg überzeugt.

Die Almschweinspezialitäten gibt es nur bei den Betrieben der KochArt.
Im exklusiven Rahmen können die Spezialitäten vorab getestet werden:
TASTING.KochArt „BRIXENTALER ALMSCHWEIN“
Donnerstag, 18. August, 20 Uhr, Schwarzer Adler, Jochberg
Weitere Informationen unter: www.kochart.tirol
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.